Wieder Göttingen, wieder im Wahlkreis Trittins, stellt die Versammlungs- und Meinungsfreiheit auch dort wieder her!


In welchem Land leben wir eigentlich, daß kleine Parteien, ob man sie mag oder nicht, keine Veranstaltungen mehr durchführen können. Nach der Gewalt gegen die AfD in Göttingen waren nun die Wahlkämpfer von Pro Deutschland  Ziel der Angriffe. Mit 7 Anhängern wollten sie ihre Meinung sagen, wurden laut der örtlichen Zeitung daran jedoch erfolgreich gehindert, durch Blockieren, Niederschreien, Bewerfen mit Steinen und Flaschen. Nur die Polizei verhinderte wahrscheinlich das Lynchen der Anhänger dieser Partei. Diese Zustände breiten sich aber in Deutschland rasant aus, die verantwortlichen Politiker, die Justiz und Polizei verschließen vor dieser Entwicklung die Augen und überlassen feige linken Gewalttätern die Straßen.  Auch die CDU/CSU begreift das selbst dann nicht, wenn auch  ihre Minister am Sprechen in Göttingen gehindert werden. Urteilen Sie selbst anhand des Berichtes der Niedersächsisch Hessischen Allgemeinen (HNA). Ein Blick auf die Leserkommentare hilft auch, sich ein eigenes Bild zu machen. HNA! In vorderster Front gegen die Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind immer wieder die Grünen. Göttingen ist der Heimatwahlkreis Trittins!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: