Beim Möchtegern Vizekanzler Trittin nachgefragt


Eine Bürgerin ist zäh. Sie läßt nicht locker und erinnert den Spitzenkandidat der Grünen, Trittin, daran, daß er ihr und weiteren 173 Bürgern eine Antwort schuldig ist. Die Stellungnahme fehlt noch: Warum in Göttingen mit Hilfe der Grünen die Meinungs- und Versammlungsfreiheit außer Kraft gesetzt ist, Bürger, die sich gegen den linksextremen Göttinger Sumpf stellen, bedroht und angegriffen werden? rundertischdgf!  Diese Fragestellerin erweitert ihre Fragen heute noch bei www.abgeordnetenwatch.de um folgenden Text (Zitat):

Sehr geehrter Herr Trittin,
auf meine Fragen vom 10.08.2013 haben Sie leider noch nicht geantwortet. Ich erweitere diese um die Folgenden:
Bei einer Wahlveranstaltung der AFD in Bremen wurde die Kundgebung (laut Polizeibericht ) von mutmaßlichen Antifa Mitgliedern, also Linken, gestört, der Sprecher der Partei zu Boden gestoßen und die Anwesenden mit Pfefferspray und Messer attackiert.
Halten Sie dieses Vorgehen einer linken Gruppierung in einem Rechtsstaat für vertretbar?
Soll so mit dem politischen Gegner in Deutschland umgegangen werden?
Ist es nicht an der Zeit, dass Sie sich ( und die anderen Sprecher der im Bundestag vertretenen Parteien ), endlich öffentlich von antidemokratischen und zutiefst verachtenswerten Methoden der linken Gruppierungen distanzieren?

Mit freundlichem Gruß

One response to this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: