Das Heerlager der (Schein)heiligen: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern


Wir haben an dieser Stelle schon einige Absurditäten aus dem Wahlkampf aufgespießt. Gestern ging ein Aufschrei durch die Medien, der an Scheinheiligkeit kaum noch zu überbieten ist (aber warten wir mal ab). Die FDP hat ihren Wahlwerbefilm von der NPD aufgekupfert oder umgekehrt, die Plagiatoren waren die Nationaldemokraten. Was war geschehen, beide Parteien haben, nach Erkenntnis der ständig aufpassenden, medialen Blockwarte, auf eine Filmsequenz mit einer glücklichen Familie mit radelnden Kindern zurückgegriffen. Süddeutsche, Spiegel und alle, die meinen wichtig zu sein, empörten sich. Fröhliche Kinder in Wahlwerbespots das geht nicht, ist voll daneben, rassistisch, fast faschistisch, vorallen, wenn die NPD das macht und noch schlimmer, wenn die Liberalen das nachmachen. Oder war es doch umgekehrt? Wir haben ja keine anderen Probleme in der Welt. Gerade bereitet sich die Weltmacht darauf vor, ein kleines Land mit ihren Vernichtungswaffen zusammenzuschießen. Die Europleite kehrt ganz sicher nach der Wahl zurück, die demografische Katastrophe für die Deutschen beschleunigt sich, viele Kommunen sind bankrott, alle Bürger werden auf Schritt und Tritt überwacht. Das sind nur einige Themen, die wichtiger sind, als sich über Wahlspots unbeliebter Parteien aufzuregen.  Aber hier einige Hinweise auf dieses Heerlager der Scheinheiligen zu Selbstbeurteilung durch unsere Leser: Der Spiegel! Süddeutscheund wir fügen wenigstens die beiden Filme in kompletter Länge für den Leser zur Selbstbeurteilung bei.  FDP! NPD! Na, und? Werden Sie sicherlich jetzt fragen. Wir sehen das auch so und können uns nicht verkneifen, uns über die medialen Deppen in den Gazetten zu amüsieren.

One response to this post.

  1. . . .
    Politische Parteien verkommen zunehmend zu hoch-kriminellen Selbstbedienungs-Banden, die sich auf das Abzocken von Steuergeldern spezialisiert haben !
    .
    Daher sind auch die Methoden der Werbung zu 100 Prozent Profit-orientiert: Wieviele Euro muß ich für wieviele Stimmen ausgeben ?
    :
    Da der direkte Stimmen-Kauf verboten ist – werden professionelle Werbe-Agenturen zwecks Geld-Wäsche dazwischen geschaltet – und so sieht dann auf den erten Blick alles legal aus . . .

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: