Archive for 2. September 2013

Grüne, Linke und Piraten verbieten Weihnachten in Berlin


Begründung, dann müßten sie den Muslimen auch den Ramadanmarkt erlauben. BZ! Ihre weitere Argumentation, Weihnachten in Berlin-Kreuzberg zu feiern, hat keine Tradition,  dafür aber der Karneval der Kulturen, die Biermeile, das Straßenrennen auf dem Mehringdamm, die schwul-lesbischen Feste. Und die werden laut Bericht der BZ auch nicht angetastet. Also, das Wählen dieser Spinner ist gefährlich, sie verbieten oder erlauben je nach Rauschzustand.

Kein Thema für Merkel und Steinbrück: Schlepper, Nepper, Wirtschaftsflüchtlinge?


Die Westfälischen Nachrichten berichten, daß die Zahl der Flüchtlinge wieder drastisch steigt. Hauptsächlich kommen die immer noch aus EU Ländern des Balkans und zur Zeit verstärkt aus Russland. Das sind keine klassischen Regionen in denen Menschen verfolgt werden. Somit weiß man, daß die ankommenden Menschen fast ausnahmslos Wirtschaftsflüchtlinge sind. Westfälische Nachrichten!

Wir zitieren:

Im Notaufnahmelager in Unna-Massen geben die Menschen offen zu, die Hilfe von Schleusern in Anspruch genommen zu haben. „Wir sind in Dortmund direkt vor dem Erstaufnahmelager abgesetzt worden“, sagte ein gerade einmal 19 Jahre alter Vater aus Bosnien.

Die Entscheidung, ob einem Asylantrag stattgegeben wird, dauert Monate. Darauf spekulieren auch die Armutsflüchtlinge. Selbst wenn sie abgeschoben werden, haben sie für ein paar Monate im Warmen gelebt und Geld bekommen, das in etwa den Hartz-IV-Sätzen entspricht.

Wie man eine Lüge als rassistischen Überfall verkauft


Der sogenannte linke „Bund der Antifaschisten“ verkauft eine ungeprüfte Falschmeldung als rassistischen Überfall in Rosenheim. Ein Farbiger meldete bei der Polizei, daß er von zwei Männern und einer Frau mit bayerischer Sprache überfallen und ausgeraubt wurde. In Wirklichkeit hat er gelogen, um eine gewalttätige Auseinandersetzung in der eigenen Wohnung mit seiner Freundin zu vertuschen. Auch die Medien stürzten sich mal wieder auf diese „rassistische“ Tat, ohne selbst zunächst die Wahrheit zu recherchieren. Die Lüge wurde als Tatsache verbreitet, so die Augsburger Allgemeine, die daraus gleich die Schlagzeile machte, Neonazis überfallen dunkelhäutigen Mann. Auch in der PNP wurde daraus eine Überschrift mit einer Schlägerfaust und dem reißerischen Titel: „Rassistischer Überfall, Trio raubt Dunkelhäutigen aus . Jetzt gab die PNP kleinlaut zu, daß der Überfall von dem Dunkelhäutigen frei erfunden war, aber nach wie vor unter dem Klischee der Schlägerfaust, die wohl suggerieren soll, es hätte höchstwahrscheinlich ja so sein können. Jetzt titelte diese Zeitung:  „Rassistischer Überfall war frei erfunden„. Dieser Fall ist kein Einzelfall. Solche Lügen häufen sich.

Die Twittermeldung des VVN-BdA sieht dann so aus: