Merkel und Steinbrück waren zu feige über Migrationsprobleme zu diskutieren


So sehen das die Deutsch-Türkischen-Nachrichten! DTN! Und die haben sogar aus ihrer Sicht, aber auch aus der Perspektive der noch autochthonen Deutschen, recht. Die wirklichen Zukunftsprobleme haben diese beiden Spitzenpolitiker  einfach ausgeklammert und keiner der fragenden Journalisten stellten dazu Fragen. Deshalb ist anzunehmen, daß zuvor hinter den Kulissen mit dem Frage- und Antwortspiel Regie geführt wurde und die Zuschauer mit dem Nasenring durch die Manege geführt wurden.

2 responses to this post.

  1. Posted by neusprecher on 4. September 2013 at 0:57

    Naja, man kann froh darüber sein, denn das schont die Nerven, wenn man niemanden von „werden Menschen mit dunkler Hautfarbe bedroht“ labern hört (das wäre eh der Tenor gewesen….).
    Von der Realität haben diese Wolke 7-Bewohner eh keinen blassen Schimmer.

    Antworten

  2. Posted by Zwangsberentneter on 3. September 2013 at 18:14

    Unbequeme Fragen die nur eine Antwort (Wahrheit) zulassen dürfen nicht gefragt werden, wegen den schlafenden Hunden und so.
    Es könnten auch noch unbequemere Fragen nachkommen , die eine sofortige Amtsenthebung aller zur Folge hätte, sofern sie überhaupt „ein Amt“ belegen.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s