Retten wir Real Madrid mit einem Schuldenschnitt


Die haben gerade einen englischen Fußballspieler für 100 Millionen Euro plus 20 Millionen Handgeld eingekauft. Fußball ist in Spanien ein schützenwertes Kulturgut, deshalb zahlen wir Deutschen und verstehen, wenn die dortigen Balltreter mit einem Schuldenschnitt ihren königlichen Verein auf unsere Kosten entschulden. Junge Freiheit! Möglicherweise kann der gutwirtschaftende, schuldenfreie Bayern München als Konkurrent bald nicht mehr mithalten.

One response to this post.

  1. Posted by Augustus on 3. September 2013 at 17:34

    Zusammenfassend:

    Der Pleiteverein Real Madrid leiht sich bei einer Spanischen Pleitebank, welche mit daran Schuld trägt, dass der spanische Staat bankrott ist eine astronomische Summe Geld, für einen Spieler, der bis dato selbst vielen Fußballfans unbekannt war… Ohne Worte…

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s