Münchner Parteiblock: Auch BP, FW und ÖDP für großes Islamzentrum?


Bemesse jede Partei nach ihren Taten, nicht nach ihren Versprechungen, bevor Du Dein Kreuz bei der Wahl machst. Das gilt auch für die sogenannten „Kleinen“.

Seltsame Überschrift in der Münchner Abendzeitung: Parteiübergreifende Erklärung Münchner Parteien gegen „Die Freiheit“ (Leserkommentare beachten!)

Warum müssen solche Erklärung immer gleichgeschaltet sein? Gibt es im Münchner Stadtrat keinen Stadtrat mehr, der eine weitere Moschee oder ein großes Islamzentrum kritisch sieht. Das ist ein seltsames Bündnis, da verbrüdern sich Linke und Schwulenpartei mit anderen Kleinparteien wie FW, BP und ÖDP, die gern vorgeben, Heimatparteien zu sein, die christliche Werte hochhalten, die die Kirche im Dorf lassen wollen und ansonsten auch was gegen uferlose muslimische Zuwanderung haben. Daß die etablierten großen Parteien so ticken, das verwundert nicht. Aber das nicht ein einziger den Mut hat aufzustehen und zu sagen, Ude, da unterschreib ich nicht? Basta! Wir fragen die Münchner Bayern Partei, kein A…. in der Lederhose?

2 responses to this post.

  1. Posted by Franz on 11. September 2013 at 17:05

    Ja ich bin auch davon überzeugt das es so nicht weitergehen kann in Deutschland!
    All diese geplanten politischen kulturfremden „Neuheiten“ sehe ich als ein Spiel mit dem Feuer!

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/berichte-und-interviews/AfD-Chef-Lucke-Wir-kurieren-am-Symptom-100.html

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 10. September 2013 at 18:47

    Die Allparteienkoalition der im Bundestag vertretenen Parteien hat uns in den letzten Jahren durch ihre Einigkeit stets sehr erfreut. Ob Energiewende, Eurorettungspolitik, Einwanderungspolitik, Forderungen nach „Willkommenskultur“ (gemeint ist kultureller Selbstmord) – alle im Bundestag vertretenen Parteien sind stets einer Meinung, denn diese gilt i.d.R. als „alternativlos“. Zudem: „Die (Block-)Partei hat immer Recht.“
    Nun wurden auch noch die kleinen Parteien im Münchner Rathaus kurz vor der Landtagswahl im Sinne des geplanten Großmoscheebaus politisch korrekt gleichgeschaltet.
    Ich fühle mich ständig an Orwells 1984 erinnert. Eine regelrechte Multikulti-Diktatur mit dazu gehörigem „Neusprech“ ist errichtet worden. Wir werden genötigt, immer größere Moscheen, abscheuliche Praktiken wie Schächten, Zwangsheiraten, Verhüllung der Frauen u.V.m. als „kulturelle Bereicherung“ zu dulden und sollen Beifall klatschend zusehen, wie die Islamisierung Europas vorangetrieben wird.
    In Oberbayern steht „Die Freiheit“ auf dem Wahlzettel zur Bayer. Landtagswahl. Vielleicht werden es doch einige („islamophobe“) Bürger wagen, ein politisch nicht korrektes Kreuz zu machen.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s