Archive for September 2013

Schlamperei bei der Bundestagswahl?


Die Deutsch-Türkischen-Nachrichten kritisieren: „Bundestagswahl 2013: Eklatante Fehler bei der Stimmen-Zählung!“  Eine nicht ganz unwichtige Information, die wir bei den DTN fanden. 

Plurale Einheitspartei 100%.


Diese Fundsache, die wir „rebloggten“, ist wohl genau das Gegenteil von dem Witz, der uns als sensationelle Nachricht von einigen öffentlichen Rundfunksendern heute verkauft wurde, „das politische Personal der Parteien ändere sich und auch die Inhalte“.  Wir wagen vorauszusagen, es wird ein Gerangel um die lukrativen Pöstchen geben, aber die Politik in den wichtigen Fragen unseres Landes wird sich nicht ändern.

 

 

Aktionsbündnis Direkte Demokratie

Was für ein Sieg für die Euro-Wahnsinnigen. 100% der Sitze im Deutschen Bundestag gehen an die Große Plurale Einheitspartei CDUCSUSPDGrüneLINKE. Wahnsinn. Erich Honecker würde vor Neid erblassen.

File:Flag of East Germany.svg

Bild: Wikicommons.

Das Ergebnis ist sicher eine Enttäuschung für viele. Zugleich ist aber auch festzustellen, dass es bei dieser Bundestagswahl exakt um nur eine einzige Frage ging: Wird die plurale Einheitspartei 90 oder 100% der Sitze erreichen? 

Das war alles, worum es bei dieser Wahl ging.

Unser Sieg, der Sieg des Widerstands gegen den Euro-Wahnsinn liegt auf einer anderen Ebene. Und auch dieser Sieg stand schon vor der Bundestagswahl fest: Es wandelt sich die Kultur in diesem Land. Das Thema EU- und Euro-Diktatur wird öffentlich diskutiert. Die bezahlten Hauptstrommedien brachten in den letzten Tagen einige Artikel, die direkt aus dem Widerstand hätten stammen können. Die FDP – welch eine Lügnerpartei vor dem Herrn – ging sogar soweit, anzudeuten, dass sie gegen den ESM…

Ursprünglichen Post anzeigen 375 weitere Wörter

Verlorene Heimat: Marienkirche Danzig


Video. Marienkirche Danzig. Fundsache beim Internetauftritt „Deutsche Ecke“.

Hamburger stoppen Privatisierung


Hamburger stoppen Privatisierung. Fundsache!

Leseprobe bei Gerhard Bauer:

Durch einen Volksentscheid wird der Hamburger Senat gezwungen das Energienetz der Stadt zurückzukaufen. Natürlich auf Kosten des Steuerzahlers, 2 Milliarden neue Schulden müssen aufgenommen werden, um das Energienetz von Vattenfall zurückzukaufen.
Da stellt sich als erstes die Frage, wie kann es dem Senat erlaubt sein, etwas zu verkaufen, was durch einen Volksentscheid rückgängig gemacht werden kann?
Wäre es da nicht sinnvoll, erst einen Volksentscheid einzuleiten, bevor man handelt?
In Fällen wie diesen, müsste es Pflicht sein, vor Verkäufen eine Volksabstimmung durchzuführen.

Das globale Dorf Deutschland: Nur weil er schwarz ist?


Der Weltbürger im Reichstag:

In Senegal sind sie stolz auf den ersten schwarzen Bundestagsabgeordneten mit afrikanischen Wurzeln im deutschen Reichstag. So schön, so gut. Natürlich sind das auch alle Deutschen, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit war gestern. Und da der gute Abgeordnete der SPD in Halle wohnt, gibt es natürlich erst recht keine Probleme im Osten damit oder? Tagesschau! Eigentlich ist dieser Zustand, die Zusammensetzung des Bundestag, auch für uns nicht die Mühe wert, hierüber einen kleinen Beitrag zu schreiben. Kann es aber sein, daß er nur als Feigenblatt für das bunte Gehabe der SPD herhalten muß? Ein Leser fragte deshalb auch richtig, mich interessieren seine politischen Ansichten. Andere jedoch jubeln und fordern gleich eine 20 % Quotenregelung für Migranten im Bundestag, mindestens. Ein Zeitgenosse meint sogar, die USA hat keine Probleme mit Zuwanderern, denn alle haben einen Migrationshintergrund, die Einheimischen, die Indianer, sind in der „verschwindenden“ Minderheit, und das ist gut so.

Bild empfiehlt, Haribo macht Kinder froh und Angie ebenso!


Am Samstag wurden nochmals alle Briefkästen in der Republik mit der Bildzeitung vollgestopft. Ganze 24 Seiten mit einer Auflage von 41 Millionen opferte der Springer-Verlag, „kostenlos“, um an die infantilsten Instinkte der Wähler in dieser Republik zu appellieren, doch zur Wahl zu gehen und natürlich richtig zu wählen.

Richtig wählen, heißt, ja nichts verändern. Verlasst euch auf euer Bauchgefühl, ruft gleich auf der ersten Seite Haribo auf.  Auf der 24. Seite wurde dann noch das Deutschlandlied mit der fetten Überschrift, „Einigkeit und Recht auf Feierheit“, „geehrt“.

Haribo

Dazu noch die Aufforderung an alle „Wichtigen“, „möge die Nacht mit euch sein“, denn der Tanz um das goldene Kalb kann auch für euch schnell zu Ende sein, was ihr heute in eurer Begeisterung nicht bedenkt. Ob das die Botschaft noch zwischen den Zeilen des verstorbenen Axel Springer war und das jemand begriffen hat? Wir glauben das eher nicht! Dazu fanden wir durch Zufall im Internet eine zutreffende Diskussion über die Theorie der gewollten Verblödung

EinigkeitundRechtaufFeierheit!

 

Erbarmen, die etwas andere Wahlanalyse!


Woanders gelesen: Erbarmen. Der Internet-Auftritt „Deutsche Ecke“ hat diesen hervorragenden Aufsatz von http://altmod.de/ ( altmod: Die Zukunft war früher auch besser)

Es lohnt sich, dort immer mal wieder anzuklicken!

Wahlsplitter: Bundestagswahl im Landkreis Dingolfing-Landau


Landratsamt DGF: Ergebnis der Zweitstimmen!

FDP gescheitert, AfD auch knapp unter 5 %


Die FDP hat zu viel Gelbes in ihrer Farbe. Gut, daß sie gescheitert ist. Etwas mehr “Blau” war es schon bei der AfD, es fehlte aber insgesamt noch das Profil, das die Freiheitlichen, oder auch die Blauen genannt, in Österreich zeigen. Wenn die AfD daran arbeitet, dann hat sie eine Zukunft, sonst nicht. Umwelt- und Heimatschutz, Patriotismus, Zuwanderungsbegrenzung, Demografie, um nur einige Themen zu nennen, müssen ebenfalls wie die Euro- und EU-kritische Haltung sichtbar werden.

FDP im Vergleich mit der FPÖ!

Man muß auch den Mut haben Nonkonformisten den Zugang zu ermöglichen. Klinisch sauber sein, das ist letztlich nur die Angst vor dem politischen Gegner, der selbst aber nicht die geringsten Hemmungen hat, wie CDU/CSU und FDP, auch ehemalige NPDler und Reps in ihre Parteien zu integrieren oder gar die SPD, Grüne und Linke harte, stramme Linksextremisten an die Spitze zu wählen (wobei wir hier mal die Eigenschaft ehemalig ganz bewußt weglassen). Die Linke ist ohnehin in der Mitgliederstruktur in Mitteldeutschland noch eindeutig die alte SED. Trotzdem reden die heute alle in den Medien, nur wir sind die Demokraten, Demokraten des Verfassungsbogens, jeder kann mit jedem reden, jeder mit jedem koalieren. Also, Lug und Trug setzt sich gleich nach dem Schließen der Wahllokale fort. Wir haben nichts anderes erwartet.

Der nächste Maßstab wird die Europawahl sein.

Gespräch auf dem Marienplatz in Dingolfing, Ortszeit 12.10 Uhr! Rentner A. aus G. kommt gerade vom Augenarzt und darf die nächste Stunde noch nicht mit dem Auto nach G. nach Hause fahren. Ruheständler H. kommt vorbei, „Sepp warum sitzt Du hier herum“. Der erklärt ihn das mit den Augen. B. schlendert über den Marktplatz, kennt die beiden vom gemeinsamen Arbeitgeber. Jetzt sagt A. , „gestern Abend habe ich zum ersten Mal von der neuen Partei AfD gehört“. B. war schon informierter, „denn seine Familie wählt seit 5 Generationen nur SPD“. A., „wir schon immer CSU“. H. fragt beide, „sind das die einzigen Gründe?“ H. gibt zu, noch nie eine der Bundestagsparteien gewählt zu haben, denn er wählt immer demokratisch. B. enttarnt ihn, „dann hast Du die neue Partei gewählt“. H. zuckt die Schultern, „möglich, es standen aber noch mehr auf dem Wahlzettel.“ Zufällig steht gleich neben der Gesprächsgruppe dieses Motorrad, beklebt mit Werbung der AfD. Dieses Gespräch in Kurzform fand wirklich an diesem Ort, um diese Zeit, mit diesen Gesprächspartnern statt. Auch das Motorrad stand zufällig dort.
J.H.
002

Lebensschutz und der Hass auf das Leben als Dokument


Eigentlich erübrigen sich die Worte, wenn man sich diesen Film, dieses Dokument, angeschaut hat. Lebensschützer nehmen das Recht auf eine Demonstration für das Leben, friedlich mit weißen Kreuzen, in Anspruch und müssen sich dafür vom linksgrünen Milieu in Berlin schlagen, beschimpfen und bespucken lassen.  Weiße Kreuze für das Leben!

Volle Sozialhilfe für Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien?


Das Landessozialgericht in NRW entschied, daß Menschen aus EU-Staaten Anspruch auf volle Hartz-IV-Zahlungen haben, wenn sie Deutschland zu ihrem neuen Lebensmittelpunkt erklären. Dieses Urteil wird sich rasant in der ganzen EU herumsprechen. Tausende von Zigeunerfamilien, die bereits in Berlin und im Ruhrgebiet sind, werden sich nicht mehr mit Kindergeld, medizinische Notversorgung und Rückreisekosten in das Heimatland abspeisen lassen. Auch das deutsche Umfeld aus zahlreichen „zivilen Organisationen“, Juristen und Sozialhelfern reiben sich die Hände, denn auch sie können von dem Ansturm in die deutschen Sozialleistungen profitieren. Für unsere Leser dazu der Hinweis auf den Bericht der WAZ.

Nun sollten wir aber nicht den Fehler machen, die Menschen dafür verantwortlich zu machen, die diese Möglichkeit in Deutschland nutzen, sondern die benennen, die wirklich die Verantwortung tragen. Es sind ganz eindeutig die EU Fanatiker, alle Blockparteien, die im Bundestag sitzen. Vielleicht hat der eine oder andere seine Stimme heute noch nicht abgegeben. Wir nennen nochmals die Parteien, die die Freizügigkeit innerhalb der EU mit diesen Folgen geschaffen haben, CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, Linke. Der Wähler, der die wählt, sollte sich hinterher nicht über diese Zustände beschweren.

FDP Abgeordnete in Panik, Angst um ihre Pfründe?


FDP in Panik? Heute ging auf unserem Kurznachrichtenportal Vilstal folgende Meldung ein:

Objektivist@usrgreg                     

#FDP #MdB Sänger beschimpft AfD als #Nazis #fail pic.twitter.com/NW5ItbZqm0 :

Eingebetteter Bild-Link

Mehr sehen als nur Schwarz/Weiß


Mehr sehen als Schwarz/Weiß – Unterschiede wahrnehmen – Übergänge gestalten. Wir übernehmen diese Fundsache, diesen Aufsatz von Gerhard Bauer, weil er so gut zur Kontroverse passt, die gestern als Leserkommentare von S.C. und Tyrannosaurus bei uns eingestellt wurden.

Nachdenkliches aus Marktl am Inn/Oberbayern


Gedanken zur Wahl! Von Gerhard Bauer. Fundsache!

Fallt nicht mehr auf die Lügen der Betrüger herein


Kennen Sie noch die Wahlparolen der Parteien? Wir haben zwei aus unserem Archiv geholt. Einmal CDU, 1999, und das Plakat der SPD 2005. SPD Pronold verkündete an jedem Stammtisch in Niederbayern, daß die SPD jede Mehrwertsteuererhöhung verhindern wird. Kaum war die Wahl gelaufen, Steinbrück wurde unter Merkel Finanzminister, wurde die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 % erhöht. rundertischdgf! Also immer daran denken, denn Merkel und Steinbrück sind die Kanzlerkandidaten.

Eingebetteter Bild-Link      SPDplakat[1]SPD Plakat 2005

Mit Meinungsumfragen Meinungen beeinflußen


Machen wir uns nichts vor, es wird bis zum Schluß, bis die Wahllokale geschlossen werden, manipuliert, getrickst, gelogen und betrogen. Mitten in der Wahlabgabe wird morgen früh nochmals die „allerletzte“ Meinung zu den Parteien in der „Bild am Sonntag“ „veröffentlicht“. Die ist natürlich von dieser Springerpresse in Auftrag gegeben. Das sind unglaublich schmutzige Vorgänge, die einer Demokratie, wenn sie denn eine sein soll, nicht würdig sind. Aber die wenigsten Bürger unseres Landes merken das.

Was halten Sie von diesem Beispiel? 

Türken kritisieren die Feigheit von Merkel und Steinbrück


über das Thema der deutschtürkischen Beziehungen und die Probleme mit Türken in Deutschland zu diskutieren. Zuwanderung scheinen für die Politiker und Parteien im Wahlkampf kein wichtiges Thema zu sein. Auch die Journalisten waren zu feigen (oder durften nicht), wichtige Fragen zu diesem riesigen Zukunftsproblem zu stellen. Wörtlich formulierten die Deutsch-Türkischen-Nachrichten (DTN) :

„Über Integration diskutieren Schulen, Sportvereine und Stammtische. Politik und Staatsfernsehen schweigen – aus purer Angst, das Falsche zu sagen, schweigen Merkel und Steinbrück in der Kanzlerrunde!…………………………..  Probleme, die Merkel oder Steinbrück schlecht dastehen lassen könnten – einfach totgeschwiegen. „  DTN!

Hier müssen wir den bei uns lebenden Türken recht geben.  Auch die unteren Chargen, von den Parteivorsitzenden bis hin zum „gemeinen kleinen Bundestagsbewerber“, haben dieses Thema, Ausnahmen sind die wenigen patriotischen Kleinparteien auf dem Wahlzettel, einfach ausgeklammert.

%d Bloggern gefällt das: