Archive for 1. Oktober 2013

Was macht man mit Gästen, die sich nicht anständig benehmen?


Man schickt sie nach Hause oder? Asylanten randalieren in Chemnitz! Warum dulden wir immer wieder solches Verhalten?

Wer sich im Fernsehen für die „normale“ Familie einsetzt, der verliert seinen Job!


Der katholische Publizist Martin Lohmann setzte sich in einer Diskussionsveranstaltung bei Plasbergs „hart aber fair“ für die Familie mit Vater, Mutter und Kindern ein. Er äußerte sich kritisch zur Homoehe. Das war dann der Anlaß, daß diesem hervorragenden Publizisten, Katholiken und freiem Geist die Dozentenstelle an der Hochschule für Medien Macromedia gekündigt wurde. Das geschieht im Jahr 2013. Dennoch reden alle von Demokratie und Toleranz.  Katholisches Fernsehen!

„American Way of Life“ oder doch nur ein Albtraum?


American Way of Life oder wie man immer reicher wird? Fundsache bei Gerhard Bauer.

Leseprobe:

Alle Vasallenstaaten der USA haben die gleichen Probleme. Sie alle leben den „American Way of Life“, sie alle sind reich, unsäglich reich, an Schulden. Schulden werden gemacht, Schulden werden niemals zurückbezahlt, sie steigen und steigen in schwindelerregende Höhen. Das ist der „Amercan Way of Life“, der amerikanische Traum ist ein Albtraum.

Plasbergs „hart aber fair“ als Entartung einer „fairen“ Diskussionskultur


Der AfD Chef Lucke argumentiert, daß die Demokratie heute entarte, degeneriert ist, angesichts des Verhaltens der etablierten Parteien. Also lieber Plasberg, was haben Sie für ein Problem mit Autobahnen? Bei der ARD Sendung „hart aber fair“ sollte Prof. Lucke medial „hingerichtet“ werden, weil er das Wort „Entartung“, im Zusammenhang mit dem, aus seiner Sicht, schlechten Zustand der Demokratie benutzte. Beim Kurznachrichtenportal „Twitter“ hat man dazu einen sogenannten „Hashtag“, Raute #vor eínem Wort, als schnelle Wiedererkennung eingerichtet. Zahlreiche Twitterer machen sich lustig. #Entartung!