Archive for 14. Oktober 2013

Sachsen Minister, CDU: 10 % der Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika sollen über legale Wege nach Deutschland kommen?


Diese „Fachkräfte“ , meist „gut ausgebildete Maschinenbauschlosser, KFZ-Mechaniker, Bäcker, Elektriker, Metzger und andere“, die dem deutschen Handwerk fehlen, sollen von Afrika legal einreisen dürfen, damit sie nicht über die gefährliche Route über Lampedusa Deutschland ansegeln müssen.

Mit diesem Satz provozieren wir zwar, aber heute früh wurde dieser Stuss von Sachsens Ministerpräsident Tillich, sinngemäß so ähnlich, über den Deutschlandfunk in die Welt gesetzt. Wir haben recherchiert und dieser Unsinn wiederholt sich in einem Interview des sächsischen Innenministers Ulbig, natürlich auch CDU Oberfunktionär, gegenüber einer Organisation, die sich zivilcouragiert gibt (so nennen sich alle, die Steuergelder von Staat abschöpfen wollen, um ihre Leute, meist vom linken Rand des politischen Spektrums, im Kampf gegen vorhandene und nicht vorhandene Rechte zu beschäftigen), Zitat:

„Wenn wir über 100.000 Asylbewerber in Deutschland reden, reden wir auch über 10.000, die eine gute Qualifikation haben. Das sind Fachkräfte, die, wenn sie über einen anderen Weg nach Deutschland gekommen wären, auf dem Arbeitsmarkt gebraucht würden.“

Aber lesen Sie diese Interview von Innenminister Ulbig und urteilen Sie darüber. Aktion Zivilcourage!