Haben die Europaabgeordneten die Übernahme der EU durch das organisierte Verbrechen verschlafen?


Des EU Parlament schickt an unser Kurznachrichtenportal Vilstal folgende Nachricht:

Eingebetteter Bild-Link
Wenn das EU-Parlament diese Tatsache selbst feststellt und veröffentlicht, ist unsere Folgerung, wie in der Überschrift als Frage geäußert, zwangsläufig!
Wir müssen deshalb leider mit einigen notwendigen Fragen nachfassen: Wieso konnten sich während eurer Abgeordnetenzeit, einer überbezahlten Kommission und 50 000 Eurokraten, 3600 international agierende Verbrecherorganisationen überhaupt bilden? Und an die deutschen Sicherheitsexperten im Bundestag, an die Polizeiminister der Länder und an den Bundesinnenminister Friedrich ebenfalls die Frage gerichtet, habt ihr diese Entwicklung auch verschlafen? Und was macht ihr jetzt? Warum habt ihr erst kurz vor der Europawahl euer Nickerchen beendet und das Problem erkannt? Da ihr euch in Sachen der Sicherheit für die Bürger der EU-Staaten nicht verdient gemacht habt, müsst ihr abgewählt werden, allesamt, Versager gehören nicht auf die Abgeordnetenbänke oder?
Demnächst werden wir mal bei www.abgeordnetenwatch.de diese „Schnarchnasen“ zu diesem Thema befragen, die jetzt wieder ein lukratives EU-Mandat ergattern wollen. Wir bitten aber  um Nachsicht für unsere Worte, aber sollen wir etwa vor diesen Politikern, ihren Parteien und Institutionen noch Respekt haben?

3 responses to this post.

  1. Ich sage, die EU ist OK

    Antworten

    • Posted by AFD-Wählerin on 24. Oktober 2013 at 22:25

      @ Gerhard Bauer, Scherzkeks

      Gleich und gleich gesellt sich nun einmal gern – auch beim diktatorischen Moloch zu Brüssel!

      „Seien Sie überzeugt, gnädigster Herr, dass ohne diesen festen Entschluss sich im glücklichsten Kriege nichts Großes leisten läßt, geschweige denn im unglücklichen. Friedrich II. hat dieser Gedanke gewiß während seiner ersten schlesischen Kriege oft beschäftigt; weil er vertraut damit war, unternahm er an jenem denkwürdigen 5. Dezember den Angriff bei Leuthen, nicht weil er herausgerechnet hatte, daß er mit der schiefen Schlachtordnung die Österreicher höchstwahrscheinlich schlagen würde.“ Und im Vergleich zu Bonaparte und seinen Armeen ist der EU-Moloch und nebst seinen internationalen, kriminellen Organisationen, sind ja selbst die Türken eher harmlos.

      Salut

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s