US Lauschangriff auf Merkel: Deine Freunde wollen eben alles auch von Dir wissen!


Heute überschlagen sich die Gazetten, sie ereifern sich, daß der US Geheimdienst sogar das Mobiltelefon von Merkel abhört. Die wollen ja schließlich wissen, was die eigene Freundin so treibt. Wobei natürlich erstmal nüchtern festzustellen ist, daß Verfassungsschutz und BND nicht einmal mehr die eigene Kanzlerin, die sogenannte „mächtigste Frau der Welt“ schützen können. Der eigentlich Skandal aber ist, daß das ausspionieren meiner und deiner Daten, also aller Bürger Deutschlands, diese Politikpfeifen bisher überhaupt noch nicht so richtig interessierte. Jetzt wo sie selber betroffen sind, beginnen sie das große Wehklagen, was für jämmerliche, kleine Heuchler. NZZ!

Wobei wir uns die Frage nicht verkneifen können, wenn jeder überwacht wird, wie können sich internationale Verbrecherbanden ausbreiten, über die das Europäische Parlament jetzt so jammert?

3 responses to this post.

  1. Sie kennt sich aus mit Ost-Geheimdiensten. Dass andere Länder Geheimdienste haben könnten, und dann noch auch sie persönlich abhören könnten, ist #Neuland für sie.
    Aber sie kann ja mal ihre Leckel Profalla, Westerwelle, Friedrich fragen, aber die sagen ihr dann, da wäre nichts dran. Eine Zeitungsente.

    Wir werden unter Wert regiert!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Tja, so wie bei Orwell das Zwangs-TV müssen Bilderberger eben Alles über ein NSA-Handy abwickeln. Damit man immer weiß, sind sie noch auf Linie, oder muss eine Kampagne gefahren werden.

    Spätestens, wenn Hussein Obama sagt, „Mrs. Merkel hat meine ganze Vertrauen“, weiß man, es wird Ärger geben…

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by AFD-Wählerin on 24. Oktober 2013 at 13:29

    Nun stehen sie da wie begossene Pudel, die Bundeskanzlerin, Bundesinnenminister Friedrich und der Bundesminister für „besondere Aufgaben“ und Chef des Bundeskanzleramtes Pofalla.
    Als durch die Enthüllungen von Eduard Snowden bekannt wurde, dass das Volk umfassend bespitzelt wird, dass das Fernmeldegeheimnis aufgehoben ist, obwohl das Grundgesetz dieses für unverletzlich erklärt, schien das der Regierung keines weiteren Aufhebens wert. Zunächst wurde dreist bestritten und bagatellisiert, kurz darauf die Bespitzelung gar für erledigt erklärt.

    Nun, da sie selbst betroffen sind, schreien sie Zetermordio.

    Das Geschrei ist nicht klug, denn am Ende begreifen die Bürger doch noch, dass Regierung und Blockparteien Knechte der USA sind, eben ganz so, wie die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien Russenknechte waren.

    Das Einbestellen des Botschafters soll dem Publikum Aktionen eines souveränen Staates vorgaukeln, dabei handelt es sich um ein würdeloses Vasallengebilde.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: