Besessen von der deutschen Allein-Kriegsschuld


Dazu befindet sich ein bemerkenswerter Artikel in der Springer Zeitung „Die Welt“. Ein englischer Geschichtsprofessor und Publizist des Buches, „Die Schlafwandler“, erregt die deutsche Selbstbesudelungselite in der Politik und unter den Historikern. Die Welt! Wir kommentieren diesen Beitrag nicht weiter, soll jeder ihn bewerten wie er will. Wir verweisen nur auf eine Veranstaltung der Landshuter CSU oder der Dingolfinger Reservisten 2005 mit dem Historiker und EX-Bundeswehrgeneral Schultze-Rhonhof zum Thema, der Krieg der viele Väter hatte, hin. Eine freie Diskussion über historische Vorgänge ist heute unmöglich. Es sind gerade mal 8 Jahre vergangen. An diesem Beispiel kann gemessen werden, wie die Meinungs- und Versammlungsfreiheit auch in Bayern den Bach heruntergeht. CSU Veranstaltungen mit Schultze-Rhonhof!

4 responses to this post.

  1. Vor kurzem blätterte ich wieder einmal durch eine Chronik meines Heimatortes.
    Da fiel mir etwas auf, was mir früher gar nicht besonders aufgefallen, aber man wird sensibilisiert.
    Unter der Rubrik „Verdienstvolle Persönlichkeiten“ wurde ein Ritterkreuzträger aufgeführt, der in Russland äußerst erfolgreich, an allen Frontabschnitten, als Flieger kämpfte.
    Was würde da heutzutage für ein TamTam veranstaltet. Wahrscheinlich würde auch noch das Grab geschleift, um auch das letzte Andenken an diesen Mann zu löschen.
    Das Buch erschien in den 80ern, also noch gar nicht so lange her, aber irgendwie liegt eine kleine Welt dazwischen.

    Bei der Gelegenheit möchte ich auch auf diese Fundsache verweisen:
    http://deutscheseck.wordpress.com/2013/10/27/woanders-gelesen-big-brother-2013/

    Liken

    Antworten

    • Posted by AFD-Wählerin on 27. Oktober 2013 at 17:14

      Vielen Dank für die Fundsache. Die Parallelen sind erschreckend. Raum 101 ist wohl auch schon eingerichtet.

      Dazu passt auch dieser Artikel aus der Preußischen Allgemeine:

      http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/die-feinde-europas.html

      Auszug:
      Im Auftrag der Kommission haben Experten den Entwurf eines „Statuts zur Förderung der Toleranz“ erarbeitet. Danach sollen sich alle EU-Länder verpflichten, anti-tolerantes Verhalten strafrechtlich zu verfolgen. Dazu zählen neben vielem anderen auch das „Lächerlichmachen“ von Religionsgemeinschaften (Mohammed-Karikaturen? „Kopftuch-Mädchen“?). Ebenso verfolgt werden sollen anti-feministische Äußerungen, Rassismus soll gar ganz „ausgelöscht“ werden. Heute oder in der Geschichte „benachteiligte“ und daher „verwundbare“ Gruppen sollen zudem eine Vorzugsbehandlung erfahren.
      Zu diesem Zweck soll jedes Land eine „Toleranz-Überwachungs-Kommission“ aus „geeigneten“ Persönlichkeiten zusammenstellen. Daneben soll das Justizministerium eine eigene Abteilung zur Überwachung der Toleranz im Volk einrichten.

      Liken

      Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 26. Oktober 2013 at 21:23

    Bald 70 Jahre Umerziehung, darunter mehr als 3 Jahrzehnte unter grüner Priesterschaft, wirken sehr nachhaltig.

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/02_PolitKari131018_Migrantengewalt_Immigration_Kuscheljustiz_politische_Korrektheit_Bewaehrung.html

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: