Der (politische) Güllepegel steigt und keinen regt das mehr auf!


Umweltschutz? Lassen wir es zu, daß die Heimat vergüllt wird? Tiermastbetriebe, je größer je profitabler? Biogasanlagen, wo man hinschaut. Die Vermaisung der Landschaft kein Problem? Soll so die grüne Zukunft aussehen? Aus der Steckdose kommt der grüne Strom?

Auch die „konservative CDU“ Hessens ist schon ganz grün im Gesicht. Pragmatisch nennen das die Schwarzen, Macht und Posten sind wichtig, sonst ist alles nichts (meint auch der SPD Funktionär Müntefering). So denken auch die Roten, die jetzt mit Merkel ins Bett hüpfen.

Und der CSU Seehofer, der Maut(l)held. Das bayerische Volk, oder sagen wir es genauer Unertls  CSU Vogelscheuchen, ist begeistert über ihren Horst, der hat es mal wieder allen gezeigt, ein Wetterhahn für alle Windrichtungen. Das Pickerl für die Aufgabe Deutschlands und Bayerns in der EU, noch mehr Migranten mit Sonderrechten, doppelte Staatsbürgerschaft, alles geht auch mit der CSU. Na, denn Prost!

Da ist dann noch der Gauweiler, den will der Horst zu seinem Vizeparteivorsitzenden. Macht sich doch gut, einen euroskeptischen Politiker zum stellvertretenden Parteivorsitzenden zu wählen, damit zur Europawahl die Wähler nicht zu den D-Mark Nostalgikern der Splitterpartei AfD überlaufen (so der Kommentar in der Neuen Presse aus Hannover fast wörtlich).

Aber eigentlich wollte der Schreiber dieser Zeilen tatsächlich nur über die Vergüllung der Landschaft schreiben, weil er durch Zufall auf diesen Artikel der Lokalseite, die sich Gescher-Blog nennt, aus dem Münsterland/Westfalen, gestoßen ist. Mit dieser Information aus der Landwirtschaft, mit Tipps wie man Tierscheiße richtig vermarktet, erfährt man so nebenbei, daß landwirtschaftliche Großbetriebe aus Holland ihre Gülle gern auch auf Flächen in Deutschland abladen. Die EU macht es möglich. Da schließt sich wieder der Kreis . Deshalb setzt der Schreiber dieser Zeilen noch nachträglich in die Schlagzeile vor den Güllepegel in Klammern die Eigenschaft „politisch“.

Ein Wutbürger!

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 23. November 2013 at 18:53

    Die Energiewende dient in erster Linie dazu, den Industriestandort Deutschland abzuschaffen. Nebenbei hilft das – wie die Masseneinwanderung – auch dem Euro, wie Hans-Olaf Henkel bereits darlegte, denn je schwächer Deutschland wird, desto besser ist dies für den Euro.

    Die angeblich ökologisch bewegten GrünInnen der Blockparteien nehmen es gerne hin, als die schlimmsten Umweltgifte zu wirken.

    In Deutschland sind die Landschaften vermaist, verrapst, verspargelt, ver- solar- spiegelt, Biogasanlagen wachsen wie giftige Pilze allerorten aus dem Boden, immer größere Mais- und Rapsmonokulturen veröden Äcker und Lebensraum.
    Die hierzulande unter Einsatz von allerlei Chemikalien produzierten riesigen Maismengen wandern in die Biogasanlagen, Tierfutter muss „preiswerter“ aus dem Ausland importiert werden.
    Wann werden die Menschen endlich begreifen, dass die Energiewende alles ruiniert und sich wehren? Mensch, Wild- wie Nutztier und Insekten bezahlen längst mit Leben und Gesundheit. Verglichen mit der hochgiftigen Energiewende ist das ach so dämonische Atom harmlos!
    Wollen wir wirklich zwischen Monsterwindmühlen und Bakterienreaktoren ein kümmerliches und krankes Dasein fristen und in 20 Jahren die Wracks der Energiewende ökoreligiös anbeten?
    Müssen wir zusehen, wie die Bienen an giftigem Genmais zugrunde gehen, damit die Betreiber von Bakterienreaktoren ökologisch-korrekt in noch mehr Mais-Scheiße-Gemisch rühren können?
    Eine Wutbürgerin.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Manni Breuer on 23. November 2013 at 18:23

    nicht je..je
    SONDERN:
    je..desto
    !!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: