Humor ist es, wenn uns die Rassismusdebatte auch 2014 weiter beschäftigt


Tatort Schweiz! Scheinbar sind die Schweizer noch ein bißchen rückständiger als ihre Nachbarn nördlich des Rheins. Warum begreifen sie denn nicht, daß ein Weißer noch keine Schwarzer ist, selbst wenn er sich schwarz anmalt. Typisch Schweiz, wenn dort das „Whiteface“ nicht das „Blackface“ versteht. Meinen doch immer noch Zeitgenossen, daß im Heidiland die Milchkühe lila sind. Spätestens seit 2009 wird jede „Negerrolle“ in einem deutschen Bühnenstück von einem Farbigen besetzt, damit sind wir Deutschen auf der Höhe der Zeit und haben diesen Rassismus selbst aus unseren Gedanken eliminiert.  Das stellt die Schweizer Zeitung, „Der Tagesanzeiger“, fest, Zitat:

„Dass es sich beim Blackfacing um eine rassistische Praxis handelt, wenn sie von Weißen aufgeführt wird, ist in den USA unbestritten: Wer sich schwarz schminkt, verwirkt seine Karriere in den Medien oder in der Politik. Im deutschsprachigen Raum ist der Umgang mit dieser Tradition recht nonchalant: Nicht nur an der Fasnacht sieht man Black­faces, auch deutsche Theater fanden bis vor kurzem nichts dabei, ihre Schauspieler schwarz geschminkt auf die Bühne zu schicken: 2009 erlebte die Theaterszene deswegen eine intensive Debatte, die unter anderem dazu führte, dass manche Theater jetzt Schauspieler mit Migrationshintergrund beschäftigen.“

Hier können Sie den kompletten Artikel im Tagesanzeiger nachlesen. Er hat durchaus Unterhaltungswert!

One response to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 2. Januar 2014 at 20:03

    Wir werden Tränen lachen, denn die Rassismus-Debatte wird uns 2014 sicher weiter begleiten…

    Das laute Rufen des bösen R-Wortes hat bisher stets geholfen, wenn EU- und Einwanderungs-kritische Stimmen zu vernehmen waren.

    2014 wird sich das deutlich intensivieren, zumal die Wahlen zum EU-Moloch-Scheinparlament anstehen und gleichzeitig weitere Hunderttausende Einwanderer aus Rumänien und Bulgarien erwartet werden. (Das sind die vielen Ingenieure, die mit weltbekannter Spitzentechnologie die Märkte erobert haben und sich jetzt für bescheidenes Entgelt in deutsche Dienste stellen möchten ;-))

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: