Archive for 4. Januar 2014

Video: Josef Foschepoth – BRD – das am meisten überwachte Land in Europa


Video: Josef Foschepoth – BRD – das am meisten überwachte Land in Europa. Fundsache, die interessante Information für Sie, damit Sie für Diskussionen über die NSA Affäre entsprechend gerüstet sind.

DIHK Bullshit: Wir müssen 1,5 Millionen Fachkräfte aus dem Ausland anwerben.


Wir benutzen nicht gern Kraftausdrücke, erst recht nicht eingedeutschte. Aber was hier die deutsche Industrie, insbesondere der Verein Deutsche Industrie- und Handelskammertag, kurz DIHK genannt, so von sich gibt, von allen Gazetten fleißig aufgenommen und weiter verbreitet wird, ist nun mal nur „Bullenscheiße“.

Durch Zufall sind wir auf diese Seite Hannover-Zeitung gestoßen. Dort geben wir unseren Leserkommentar ab:

Wie lange will man noch das Märchen vom Fachkräftemangel spielen.  Wir fragen, wie viele Studenten werden eigentlich im Raum Hannover zu „Fachkräften“ ausgebildet, sind es  10 000, 20 000, 40 000, 50 000? Wir wissen es nicht. Wir wissen aber, daß allein an unseren niederbayerischen Fachhochschulen Landshut und Deggendorf derzeit ca. 9 000 studieren. Die kann die niederbayerische Industrie dauerhaft gar nicht ordentlich und anständig bezahlt unterbringen. Die nahen Unis München, Passau und Regensburg kommen hinzu. Was soll deshalb die Lüge von 1,5 Millionen Fachkräften, die wir unbedingt aus dem Ausland anwerben müssen? Und sollen etwa Bulgarien und Rumänien an Fachkräften ausbluten. Das ist DIHK Bullshit.

Das Thema Fachkräftemangel beschäftigt uns seit Start dieser Meinungsseite. Wir haben darüber auch mit ehemaligen führenden Kräften der deutschen Industrie geredet, die die Wirklichkeit auch anders sehen als sie uns medial vorgemacht wird. Bitte anklicken!

Debatte über Armutszuwanderung


Auch Merkel und Seehofer tragen ganz eindeutig die Verantwortung. Die CSU kann sich auch nicht vor wichtigen Wahlen durch ein paar wirkungslose Sprüche vom Acker machen. (Wer betrügt, der fliegt! Ein Streit um das Urheberrecht dieses Spruches?)  Ein  Leserkommentar beschreibt das im Focus ganz deutlich. Er trifft den Nagel auf den Kopf!

Die Ideologie des Idiotismus: Neger als Dachdeckermeister geht überhaupt nicht?


Es gibt nun mal in Deutschland Menschen, die den schönen deutschen Namen Neger tragen, ohne eine schwarze Hautfarbe zu haben. Den haben sie sozusagen in die Wiege gelegt bekommen. Die lebenslange Benutzung des Namen Neger ist aber rassistisch, meinen die Antirassisten, denn das ist diskriminierend, irgendwie. Allgemeine Zeitung: Der Dachdecker mit den vollen Lippen und großen Ohrringen! Grüne, Linke, allerlei Sozis und Piraten vermuten, daß hinter dem Rittergeschlecht der Neger von Pollenstein auch ganz besondere finstere Gesellen stecken.

%d Bloggern gefällt das: