Die Ideologie des Idiotismus: Neger als Dachdeckermeister geht überhaupt nicht?


Es gibt nun mal in Deutschland Menschen, die den schönen deutschen Namen Neger tragen, ohne eine schwarze Hautfarbe zu haben. Den haben sie sozusagen in die Wiege gelegt bekommen. Die lebenslange Benutzung des Namen Neger ist aber rassistisch, meinen die Antirassisten, denn das ist diskriminierend, irgendwie. Allgemeine Zeitung: Der Dachdecker mit den vollen Lippen und großen Ohrringen! Grüne, Linke, allerlei Sozis und Piraten vermuten, daß hinter dem Rittergeschlecht der Neger von Pollenstein auch ganz besondere finstere Gesellen stecken.

2 responses to this post.

  1. Ein Glück das Herr Neger kein Schornsteinfegermeister ist …!

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Pecos Bill on 4. Januar 2014 at 16:29

    Hat der Genosse Jim Knopf sich eigentlich schon zu diesem Problem geäußert? Was sagt die Empörungsbeauftragte der Anti-Schweineschnitzel-Fraktion dazu?

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Pecos Bill Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: