Sind die Restdeutschen blöd? Postmigrantisch? Postdeutsch?


In den letzten 10 Jahren hat sich die deutsche Gesellschaft rasant verändert, schneller als durch den Prozeß der Zuwanderung in der Zeitspanne von 50 Jahren davor. Damit das weiter beschleunigt wird, das deutsche Volk, die sogenannten „Biodeutschen“ ganz verschwinden, gibt es in allen Medien dieses Dauerfeuer der Beeinflußung, wie hier in unserem schönen Bayern durch den Bayerischen Rundfunk. Das „harmlose“ tägliche Notizbuch im Bayerischen Rundfunk! Daran beteiligt ist auch die Staatsregierung und die CSU. Seehofers Integrationsbeauftragter und CSU Abgeordneter aus Niederbayern, Martin Neumeyer, argumentiert sinngemäß, „man muß die Scheuklappen ablegen und die Wucht des Faktischen anerkennen. Die Köpfe müssen wir noch umerziehen, die Stereotypen müssen raus aus dem Kopf. Özdemir, der Türke ist ein Deutscher, wenn ein Migrant ein Tor für Deutschland schießt, dann ist das ein Vorbild für uns alle! Aus die Maus, das müssen wir (er meint wohl die autochthonen Deutschen, Bayern und Niederbayern) begreifen. “

Die Begeisterung solcher Sender wie BR 2 kennt keine Grenzen mehr, wenn festgestellt wird, in allen größeren Städten Deutschlands sind die Kinder mit Migrationshintergrund unter 6 Jahren in der Mehrheit. In Städten wie Frankfurt sind es bereits zweidrittel in den Kindergärten und Schulen. Die deutsche Mehrheit wird zur Minderheit. Deshalb wird an jeder Ecke die Frage aufgeworfen, sind wir nicht alle Deutschland? Jeder bunter wir sind, umso besser, Integration bedeutet, Bunt kickt gut!“.

Was bedeutet das nun für die Restbayern, Restdeutschen oder auch Restberliner, meinetwegen auch? Sich fatalistisch ergeben, wie die Staatspartei, die CSU, die Wucht des Faktischen anzuerkennen? Für uns in diesem Restdeutschland zwischen Rhein und Oder, noch enger zusammenrücken, Platz machen für alle Welt, Grundstücke und Eigentum teilen, noch mehr Steuern für die sich ständig weiter aufblähenden Sozialsysteme bezahlen, die gigantischen Integrationsmodelle finanzieren? Es spricht dazu die Migrationsindustrie . Was ist die postmigrantische Generation? Die neue deutsche Gesellschaft? Der Postdeutsche? Welche Gesellschaft bevölkert diesen Raum nach den Deutschen?.

Warum gelingt es in der EU patriotischen Parteien, der Autochthonen in Frankreich, Österreich, den Niederlanden, Ungarn, England, in fast allen europäischen Staaten, noch dagegen zu halten. Was hat die FPÖ, der FN oder UKIP, was unsere deutschen Parteien nicht haben? Wer kann bei uns die Lücke füllen, die verfemten Nationaldemokraten, die noch vorhandenen Republikaner, die neue Partei AfD? Letztere will springen, traut sich aber (noch) nicht so richtig. Für die Genannten wäre es doch so einfach, mal bei der FPÖ hinzugucken. Für uns Niederbayern sind die nur einen Steinwurf entfernt. Ist die Europawahl die letzte Möglichkeit, dieser hier beschrieben Entwicklung zumindest die rote Karte zu zeigen (selbst wenn man der Meinung ist, diese Entwicklung sei nicht mehr aufzuhalten)?

6 responses to this post.

  1. Posted by Olaf on 26. Januar 2014 at 13:34

    In Deutschland gibt es die meisten staatlich finanzierten Linksfaschisten und die verhindern mit allen illegalen Mitteln, dass sich der Volkswille im Bundestag widerspiegelt. Die Deutschen denken genauso wie die Holländer, aber ein Wilders hat hier keine Chance, weil es hier keine richtige Demokratie gibt.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Sir Toby on 12. Februar 2015 at 22:24

      In Deutschland gibt es die meisten staatlich finanzierten Linksfaschisten und die verhindern mit allen illegalen Mitteln, dass sich der Volkswille im Bundestag widerspiegelt.

      Ich fürchte, das siehst du falsch. Ich fürchte … der ‚Volkswille‘ will entweder genau das oder er hat jedenfalls nichts dagegen… 😥

      Liken

      Antworten

  2. Posted by DuUndIch on 25. Januar 2014 at 20:05

    Ich darf auch hier wieder daran erinnern, dass Untersuchungen zufolge, Männer teilweise 3x häufiger Antiimmigrationsparteien wählen als Frauen.

    Auch bei der FPÖ war der Gender Gap bei der letzten Wahl 29% zu 18%, also praktisch das Doppelte. Team Stronach 8% zu 4%. Ebenfalls das Doppelte.

    Bei der AfD das gleiche Bild.

    Und der Geburtenrückgang ist größtenteils ebenfalls durch Frauen verursacht, denn Emanzen pflanzen sich nun einmal nur ungerne fort.

    Kurzum: Immigrations- und Überfremdungsprobleme werden durch Frauen und das Frauenwahlrecht verursacht.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Sir Toby on 12. Februar 2015 at 22:26

      Kurzum: Immigrations- und Überfremdungsprobleme werden durch Frauen und das Frauenwahlrecht verursacht.

      Ja. Aber was willst du dagegen machen? Wenn die Frauen sich – ausweislich ihres Verhaltens – für das Ende des Volkes und den Übertritt in ein neues – künstliches – Geschichtsvolk (Volk Bundesrepublik) entschieden haben … dann ist es eben vorbei.

      Liken

      Antworten

  3. Hat dies auf bloggerrundschau rebloggt.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Uranus on 24. Januar 2014 at 19:37

    „Was hat die FPÖ, der FN oder UKIP, was unsere deutschen Parteien nicht haben?“

    ——–

    Antwort: Selbstbewußtsein und innere Souveränität. Man könnte obige Frage auch anders herum stellen:

    „Was haben unsere deutschen Parteien, was die FPÖ, der FN oder UKIP nicht haben?“

    Antwort: Angst!

    Allerdings muß man auch sagen, daß in anderen Ländern die Apparatschiks des System bei weitem nicht so brutal mit der Nazikeule um sich schlagen, wie in der BRD. Würde ich beispielsweise hier in diesem Kommentar nur schriftlich wiederholen, was ich während eines Besuches in Ungarn, wohlig warm entspannt in einem Thermalbad liegend, von autochthonen Ungarn ohne jede Hemmungen in aller Öffentlichkeit lautstark vorgetragen zum Thema Zigeuner und Holocaust selbst gehört habe, so müßte ich allein nur für die Wiederholung dieser fremden Meinungen, die nicht meine sind, nach bundesdeutschem Recht für Jahre in den Knast marschieren.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: