Schäuble, wer die europäische Einigung ablehnt, der will Krieg wie 1914?


Schäuble, der andere Populist (Seehofer) für die Stammtische, meldet sich, „wer die europäische Einigung ablehnt, der soll an die Kriege im letzten Jahrhundert denken.“ Wenn wir keine Vereinigte Staaten von Europa schaffen, dann kommt es wieder zum Krieg.“ Oder wie sind seine Wort in der heutigen Bildzeitung zu verstehen? Angstmachen, damit wir bei der CDU/CSU ankreuzen? Außerdem brauchen wir Zuwanderer, Fachkräfte, um unsere alten Deutschen zu pflegen. Wenn Zuwanderer unsere deutschen Sozialsysteme betrügen, dann sollten wir uns zuvor an die eigene Nase fassen, Deutsche tun das auch. Schon bemerkt, liebe Leser, die Unionsparteien, bedienen nun mit Seehofer, „wer betrügt, der fliegt“, und Schäuble, „Zuwanderung pflegt und verhindert Krieg“, alle Stammtische von Flensburg bis Konstanz, was kann da für die CDU/CSU zur Europawahl noch schiefgehen?

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble warnt vor Ressentiments gegenüber Zuwanderern und appelliert an die Deutschen, um jeden Preis an der europäischen Einigung festzuhalten.

2 responses to this post.

  1. Posted by Olaf on 26. Januar 2014 at 13:41

    Vor dem Euro (im Jahr 2000) hatten wir also Krieg, keinen Export und Zwietracht zwischen Nord und Südeuropa?
    Und der SV Meppen war deutscher Meister. Schäuble war damals im Stadion dabei.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Pecos Bill on 26. Januar 2014 at 12:59

    Ich frage mich, wie blöd man sein muss, um den Import ausländischer Betrüger mit dem Argument zu rechtfertigen, dass es auch deutsche Betrüger gibt. Von Totschlägern, Mördern, Zuhältern und Prostituierten ganz zu schweigen.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: