Archive for Januar 2014

Linke Straßenkämpfer? Die nützlichen Idioten von Merkel, Gabriel und Seehofer?


Unsere Leser bitten wir das Fragezeichen der Überschrift zu beachten, denn wir wissen nicht mehr was Satire oder Wirklichkeit ist!

Der linksbürgerlichen Berliner Tagesspiegel schreibt, linke Schlägertruppen sind die guten SaubermännerInnen des Straßenkampfes,

Danke, liebe Antifa , daß ihr mit eurer Gewalt die Straßen „nazifrei“ haltet. Ihr, das Staatsmonopol das Staates übernehmt, wenn wir euch die richtigen Vorgaben machen, denn wer rechts ist, der ist vogelfrei, das bestimmen wir, die Medien und Politiker an der Macht . Die Drecksarbeit muß ja jemand machen, wir danken euch dafür. „

Da sind die Medien sich alle einig, auch mit der neuen Familienministerin. Kampf gegen vermeintliche und tatsächliche Rechte ist immer gut. Das muß man nur ankündigen, dann erhält man Staatsknete zur Unterstützung.

Dazu die Antifa begeistert,

„wir hätten nicht gedacht, daß die deutschen Behörden, das System, uns bei der Logistik behilflich ist, damit wir mit Bussen und Verpflegungshonoraren unsere Kampftruppen von Hamburg, Berlin, Leipzig und Köln sogar nach Wien schicken können, um dort eine Tanzveranstaltung aufzumischen. Manche sagen, daß sei absurd und kritisieren uns. Diese Kritiker sind aber selbst alle Faschos! Basta, halts Maul oder es gibt eins drauf!“

Ein guter Spiegel für das Geschehen in diesem freiheitlichsten Staat aller Zeiten auf deutschen Boden ist jedoch der Artikel von Martin Lichtmesz auf Sezession .

Frankreich: Wutbürger gehen für den Schutz der Familie auf die Straße


Bericht über die Situation in Frankreich! Was geschieht in Deutschland? Das politische Milieu will die Zerstörung der traditionellen Familien! Siehe Grünrot in Baden-Württemberg und Rotgrün in NRW. Aber auch die sogenannten konservativen Kräfte in der CDU/CSU rühren keinen Finger, um die Familien zu schützen.  rundertischdgf!

Dingolfing: Deutsch-Türkische Freundschaft ist ein Gewinn?


So betitelte der Dingolfinger Anzeiger die Aufwartung des neuen Vorsitzenden des Türkischen Islam Vereins beim Dingolfinger Landrat. Die erste Seite mußte für diesen großen Bericht herhalten.

DGFdeutschtürkischeFreundschaft

Freundschaft ist immer gut, auch der Schreiber dieser Zeilen war während seiner ganzen Studienzeit mit dem Türken G.D. befreundet. Leider hat man sich aus den Augen verloren, weil G.D. nach seiner Ausbildung zum Ingenieur in seine Heimat zurückging, um dort mitzuhelfen, sein Land aufzubauen. Mit dem Islam hatte er aber weniger am Hut, er war Kemalist, Atatürk war sein politisches Vorbild. Unter dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan ist der Islam aber wieder aggressiv auf die politische Bühne, nicht nur in der Türkei, zurückgekehrt.

Ein Redaktionsmitglied und Gesprächsteilnehmer unseres „Runden Tisches DGF“ schlägt vor, das Thema unter dem Gesichtspunkt zu diskutieren, ist der Islam wirklich so völkerverbindend und menschenfreundlich wie ihn uns auch die Türkische Gemeinde in Dingolfing verkauft, oder ist er in Wirklichkeit nur ein weiterer Stützpunkt Erdogans in Deutschland? Das sollten wir Dingolfinger, wir Niederbayern, wir Deutschen doch noch hinterfragen dürfen oder? Unser Landrat könnte das z.B. tun, die starke CSU vor Ort auch, die Kath. Landfrauenbewegung, die zur Moschee pilgert oder die Schulen, die dort Anschauungsunterricht erhalten und dies Ethikunterricht nennen. Gibt es einen mutigen Lehrer im Landkreis-Dingolfing oder einen Pfarrer der christlichen Kirchen, der es wagt, die Diskussion zu eröffnen, „was ist die Wahrheit, was ist die Unwahrheit am Islam? Was stimmt an diesem Film über den Islam und was nicht?

Freihandelszone mit USA: Chlorhühnchen essen, bedeutet?


„Mehr Demokratie wagen“, sagen uns die Amis am Verhandlungstisch. Wollen die uns Europäer auf den Arm nehmen oder meinen die das wirklich ernst?

Grüne wollen Sonderrechte für Homos in der ganzen EU


Aktion: Keine Sonderrechte für Homos. Fundsache! Man sollte wissen was bestimmte politische Gruppierungen in der EU vorhaben. Weder von dem CSU Europaabgeordneten Weber noch von anderen erfährt man etwas über die inneren Vorgänge in der EU und im EU Parlament. Die deutschen Parlamentarier scheinen dort nur ihre Zeit und Bezüge abzusitzen. Abwählen! Ob es dann besser wird, das wissen wir nicht, versuchen müssen wir es aber.

Baltische Rundschau statt Straubinger Tagblatt lesen?


In dieser deutschsprachigen Zeitung findet man manche Informationen, die den Weg in unsere Gazetten nicht finden.  Natürlich müssen auch diese Texte kritisch gelesen werden. Aber eine Ergänzung zu unserem gleichgeschalteten Meinungsbrei ist das allemal! http://baltische-rundschau.eu/

Gewalttätigen und gefährlichen Linksextremismus gibt es in Deutschland nicht


Das meinen allerlei Gutmenschen bei SPD, Grünen und Linken. Aber auch für die Unionsparteien scheint das kein Thema mehr in der Groko zu sein. Hören sie dazu etwas von der CSU, von Seehofer oder Herrmann? Hatte die Ex-Familienministerin Schröder noch zur Bedingung gemacht, daß Vereine und Organisationen, die Staatsgelder im Kampf gegen rechts anfordern, beweisen müssen, daß sie nicht selbst Extremisten sind? Das hat die Familienministerin Schwesig, SPD, abgeschafft. Jeder, der gegen rechts kämpft ist grundsätzlich einer guter Mensch, und nicht wie bei Frau Schröder irgendwie verdächtig. Ob jemand mal mit einer kleinen Anfrage im Bundestag nachfragt, wie diese Idioten und Gewalttäter ihre Krawallreise von Hamburg nach Wien bezahlen? Ob dort auch Steuergelder fließen, um in Wien eine nicht genehme Tanzveranstaltung zu verhindern?  Die eher linke Wiener Zeitung „Der Standard“ berichtet über das Geschehen gegen den Akademikerball!

Auch zur NOWKR Demonstration 2014 wird es wieder Busse aus verschiedenen Städten, wie bsp. Graz, Linz, Berlin, Bremen, Frankfurt, Göttingen oder Leipzig geben. Hier gibt’s die ersten Infos…http://www.nowkr.at/

die vermummten SchlägertruppenDie feigen vermummten Schlägertruppen in Aktion. In Deutschland werden die meist als friedliche Demonstranten für eine gerechte Sache durch unsere Medien dargestellt.

Und dazu noch die „objektive Darstellung“ der Deutschen Tagesschau!

Die „hinterhältige Mahnung“ eines Professors: AfD muß sich nach rechts abgrenzen!


Was ist denn eigentlich die Warnung eines Professors Oskar Niedermayer (61) wert, der seit 1993 Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin ist und dessen Forschungsschwerpunkte Parteien, Wahlen und Rechtsextremismus in Deutschland sind? Warum eigentlich nicht auch Linksextremismus oder nur Extremismus, gibt es da nichts zu forschen? Wenn der jetzt der neuen Partei Alternative für Deutschland empfiehlt, ja keine EU-kritischen Themen anzufassen, patriotische überhaupt rechts liegen zu lassen und sich so gesichtslos im politischen Irgendwo der  CDU und FDP anzusiedeln, dann macht er diese Partei überflüssig für die Wähler, die eine wirkliche Alternative zu diesen Blockparteien suchen. Solch eine Partei wird überhaupt nicht gebraucht. Deshalb ist der AfD zur Vorsicht zu geraten, nicht das Glatteis zu betreten,  daß solche „Professoren“ empfehlen. Und lieber Professor, was ist eigentlich „Links, Mitte oder Rechts“, untersuche lieber die politischen Lösungsvorschläge für Probleme, sind sie richtig oder falsch, dann hast du ein einigermaßen sinnvolles „Forschungsgebiet“ und leistest möglicherweise auch etwas Produktives für unser Land, gell?

Vorsicht, wenn Politologen des Systems wissenschaftliche Empfehlungen abgeben.

Sind die Restdeutschen blöd? Postmigrantisch? Postdeutsch?


In den letzten 10 Jahren hat sich die deutsche Gesellschaft rasant verändert, schneller als durch den Prozeß der Zuwanderung in der Zeitspanne von 50 Jahren davor. Damit das weiter beschleunigt wird, das deutsche Volk, die sogenannten „Biodeutschen“ ganz verschwinden, gibt es in allen Medien dieses Dauerfeuer der Beeinflußung, wie hier in unserem schönen Bayern durch den Bayerischen Rundfunk. Das „harmlose“ tägliche Notizbuch im Bayerischen Rundfunk! Daran beteiligt ist auch die Staatsregierung und die CSU. Seehofers Integrationsbeauftragter und CSU Abgeordneter aus Niederbayern, Martin Neumeyer, argumentiert sinngemäß, „man muß die Scheuklappen ablegen und die Wucht des Faktischen anerkennen. Die Köpfe müssen wir noch umerziehen, die Stereotypen müssen raus aus dem Kopf. Özdemir, der Türke ist ein Deutscher, wenn ein Migrant ein Tor für Deutschland schießt, dann ist das ein Vorbild für uns alle! Aus die Maus, das müssen wir (er meint wohl die autochthonen Deutschen, Bayern und Niederbayern) begreifen. “

Die Begeisterung solcher Sender wie BR 2 kennt keine Grenzen mehr, wenn festgestellt wird, in allen größeren Städten Deutschlands sind die Kinder mit Migrationshintergrund unter 6 Jahren in der Mehrheit. In Städten wie Frankfurt sind es bereits zweidrittel in den Kindergärten und Schulen. Die deutsche Mehrheit wird zur Minderheit. Deshalb wird an jeder Ecke die Frage aufgeworfen, sind wir nicht alle Deutschland? Jeder bunter wir sind, umso besser, Integration bedeutet, Bunt kickt gut!“.

Was bedeutet das nun für die Restbayern, Restdeutschen oder auch Restberliner, meinetwegen auch? Sich fatalistisch ergeben, wie die Staatspartei, die CSU, die Wucht des Faktischen anzuerkennen? Für uns in diesem Restdeutschland zwischen Rhein und Oder, noch enger zusammenrücken, Platz machen für alle Welt, Grundstücke und Eigentum teilen, noch mehr Steuern für die sich ständig weiter aufblähenden Sozialsysteme bezahlen, die gigantischen Integrationsmodelle finanzieren? Es spricht dazu die Migrationsindustrie . Was ist die postmigrantische Generation? Die neue deutsche Gesellschaft? Der Postdeutsche? Welche Gesellschaft bevölkert diesen Raum nach den Deutschen?.

Warum gelingt es in der EU patriotischen Parteien, der Autochthonen in Frankreich, Österreich, den Niederlanden, Ungarn, England, in fast allen europäischen Staaten, noch dagegen zu halten. Was hat die FPÖ, der FN oder UKIP, was unsere deutschen Parteien nicht haben? Wer kann bei uns die Lücke füllen, die verfemten Nationaldemokraten, die noch vorhandenen Republikaner, die neue Partei AfD? Letztere will springen, traut sich aber (noch) nicht so richtig. Für die Genannten wäre es doch so einfach, mal bei der FPÖ hinzugucken. Für uns Niederbayern sind die nur einen Steinwurf entfernt. Ist die Europawahl die letzte Möglichkeit, dieser hier beschrieben Entwicklung zumindest die rote Karte zu zeigen (selbst wenn man der Meinung ist, diese Entwicklung sei nicht mehr aufzuhalten)?

Saarland: CDU will Französisch als Amtsprache einführen


Das ist kein Karnevalsscherz. FAZ! Zweimal haben sich die Saarländer im vergangenen Jahrhundert nach Deutschland zurückgekämpft, gegen erhebliche Widerstände der Franzosen, rheinische Separatisten und Deutschfeinde. Heute will die im Saarland regierende CDU die französische Sprache als Amtssprache einführen. Nichts gegen das Lernen von Sprachen, da ist das Französische ganz wichtig, aber die alleinige Amtssprache hat in unserem Land, in unserem Kulturkreis, die deutsche zu sein. Sprache ist Kultur und Identität eines Volkes, Patrioten werden diese nie aufgeben. Die CDU ist aber keine patriotische Partei, deshalb gibt es dort auch immer wieder solche Vorstellungen. Dazu schreibt uns unser Gesprächsteilnehmer P.H. wütend:

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will das Saarland zum ersten zweisprachigen Bundesland machen.

Dann wäre es doch höchste Zeit, daß sich diesem grandiosen Vorstoß die Länder Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfahlen und Niedersachsen anschließen und auch Französisch als Amtssprache einführen, und im Gegenzug die Bundesländer Mitteldeutschlands und Bayern polnisch als zweite Amtssprache einführen. Damit wäre das Kriegsziel  des 100-jährigen Krieges gegen das Deutsche Reich durch unsere „Freunde“ erreicht, die Elbe als Grenze zwischen Polen und Frankreich.

 (Das habe ich doch irgendwo schon gelesen!?) Mir wird übel…..

Die Argumente der neuen, jungen Apo FDP


Die neue junge FDP stellt sich vor. Dazu ihre politischen Vorstellungen (Originalzitat):

In einer Zeit, in der die Regierenden einigen von uns noch immer wichtige Rechte vorenthalten, über unser Privat- und unser Zusammenleben bestimmen wollen. Dagegen wehren wir uns. Wir können nicht länger zulassen, dass Menschen allein aufgrund ihrer sexuellen Orientierung die Gleichberechtigung versagt wird, dass sie nicht heiraten und keine Kinder adoptieren können. Und wir können nicht länger zulassen, dass Staatsbürger unseres Landes wegen ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihrer Lebensweise benachteiligt, ausgeschlossen und diskriminiert werden. Das kann und das darf so nicht weitergehen, deshalb fordern wir mehr Toleranz der Mehrheitsgesellschaft gegenüber der Individualität einzelner.

Sie sagen, das sei das echte Gelb. Realsatire? Oder ist diese politische Einfärbung doch eher grüner als es Kretschmanns Grüne in Baden-Württemberg sind? Die Julis, die neue „Grüne Jugendbewegung“?  Irgendwie erinnert uns das an das Plakat der Republikaner, die meinen diese Ä…. sind alle gleich oder?

PlakatRepMrundertischdgf: Der Text dazu!

Muß ZDF Lanz gehen?


Wir wissen es nicht ob Lanz gehen muß (für diesen Langweiler und Vertreter der gleichgeschalteten Meinung sollte man eigentlich keine Zeit verschwenden), aber dieser Beitrag bei MMnews ist, auch wegen seiner Schärfe, lesenswert. Es geht nicht nur um das skandalöse Verhalten dieses Hofmoderators gegenüber der Interviewpartnerin Wagenknecht, sondern ganz allgemein um die Marionetten in den öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten (aber nicht nur dort, denn auch in den privaten Sendern und fast allen Printerzeugnissen ist Wohlverhalten der Journalisten Pflicht, sonst riskieren sie ihre Pöstchen).

Leseprobe:

Was ARD & ZDF dem Publikum vorsetzen, kann nur noch als Gesinnungsterror bezeichnet werden. Ob EU, Euro oder Einwanderungsdebatte: fern ab jeder Realität verdrehen sie die Fakten und stellen die Wahrheit auf den Kopf…………………………………………………….Die „Prawda“ war einst der Inbegriff der lächerlichen Berichterstattung über den Sieg des Sozialismus. Heute sind russische Medien der letzte Hort der journalistischen Freiheit. Das ist kurios und bitter.

Klicken Sie hier an und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

CDU Bundestagsabgeordnete Schwarzer will mit Ausländern Fachkräftemangel bekämpfen


Diese CDU Abgeordnete wird ganz konkret zu den Fehlentwicklungen auf dem Arbeitsmarkt durch deutsche Bürger befragt. In ihrer Antwort plappert sie auch nur die „veröffentlichte Meinung“ nach. Aber urteilen Sie, liebe Leser, selbst. www.abgeordnetenwatch.de

Das Problem ist das Leugnen und die Lüge


Wir empfehlen unseren Lesern diesen Internetauftritt auf ihre Favoritenleiste zu legen. http://journalistenwatch.com/ Täglich werden hier kritische Beiträge zu Presseartikeln mit dem entsprechenden Link als Beweis eingestellt.

Der Autor Thomas Böhm beschreibt in einem Aufsatz sehr treffend die Armutseinwanderung nach Deutschland, die in fast allen Medien geleugnet wird. Er sagt, das Problem ist nicht die Armutseinwanderung, sondern das Leugnen darüber.

Leseprobe:

„Etwas anstrengend wird es nur, wenn das Paradies bereits belegt ist. In dieser Situation könnte es dann durchaus hier und da zu Konflikten kommen. Denn genau so wie das Wandern zu den Naturgesetzen gehört, ist auch der Schutz der Familie und die Verteidigung von Hab und Gut ein Teil des menschlichen Wesens. Skepsis und Misstrauen ist ein natürlicher Reflex, der das Überleben sichert.“

Es lohnt sich hier anzuklicken, um den Text von Thomas Böhm zu lesen!

CDU Bundestagsabgeordneter Kaufmann übernimmt rotgrüne Position in der Sexualerziehung unserer Kinder


Der Bundestagsabgeordnete Kaufmann der CDU scheint das Vorhaben der grünroten Landesregierung von Baden-Württemberg, unseren Kindern möglichst frühzeitig alle Spielarten der Sexualität in den Schulen zu vermitteln, zu unterstützen.  Wir fanden diese Stellungnahme dieses Bundestagsabgeordneten bei www.abgeordnetenwatch.de !

       Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens5 Tage verbleibend: 161.271 Unterstützer 70.543 in Baden-Württemberg

Sie sollten, wenn noch nicht, diese Petition auch unterzeichnen! Gegen „Grünrote Regenbogenideologie“ in unseren Schulen!

 

Geplante Gängelung und Abzocke des Bürgers: IWF, EU u. Berlin


Genau in dieser Reihenfolge soll der Bürger, vorallen der Deutsche, denn der läßt ja alles mit sich geschehen, gebeutelt werden, wenn man den Worten von Beatrice von Storch folgt. Sie schickte uns heute mittels Email ihre Befürchtungen in einem Kurz-Video zu. Klicken Sie es an, diese Entwicklung, die Frau von Storch hier beschreibt, ist so abwegig nicht.

Frau von Storch spricht zu dem Vorhaben des IWF!

Grüne: Cem Özdemir verwechselt FDP mit NPD


Weil der Chef der Grünen, wohl wutschäumend oder übereifrig, die FDP in einer Rede als Schandfleck bezeichnete, entschuldigte er sich jetzt nachträglich mit den Worten, er hatte ja nicht die Liberalen sondern die Nationaldemokraten gemeint. Abgeodnetenwatch.deNa dann ist ja alles gut. Die FDP darf wieder zurück in den Verfassungsbogen, um mit seiner Truppe der besonders „Toleranten“ gemeinsam gegen Bösewichte in Sachsen zu kämpfen. Der Cem hat bei der FDP den Schandfleck abgewischt, darüber sind diese echt dankbar, weil sie wieder im Boot dieser Steuermannes der perfekten Demokraten Platz nehmen dürfen.

%d Bloggern gefällt das: