Archive for 5. Februar 2014

Grüne: Fußgängerzone für Waldi!


Die Sorgen der Grünen möchten so manche Menschen haben, zunächst vermummte Randale gegen eine Tanzveranstaltung, dann wollen sie per Telefon eine Fußgängerinnenzone für Waldine einrichten. Alles Tatort Wien. Weil die das uns auf Vilstal twitterten, geben wir als echte Demokraten, denen die Chance, ihr Begehren sogar bei uns in Niederbayern zu verbreiten.

Die Grünen Wien@gruenewien

Eingebetteter Bild-Link

Unser Ratschlag für die Wiener Umweltschützer, Waldi mit roter Tüte für das Geschäft, das wäre dann perfekt, sonst Baba.

LottiJanuar2014 Das meint auch unsere niederbayerische Lotti!   DSC00571

Quistorp-Turm Stettin


Video: Quistorp-Turm Stettin. Fundsache bei Gerhard Bauer. Wer weiß eigentlich heute noch, daß Stettin westlich der Oder-Neiße-Linie liegt und dennoch wie Swinemünde , der Stadt auf Usedom, die wie Dresden, kurz vor Kriegsende noch von Alliierten Bombern vernichtet und dann von den Polen annektiert wurde?

Nein, wir wollen nicht in Cohn-Bendits Europa leben!


Nein, wir wollen nicht in Cohn-Bendits Europa leben!. Fundsache bei Jürgen Elsässers COMPACT. Hier wird ein ganz gefährliches Netzwerk beschrieben, das die restlichen Identitäten in Europa zerstören will. Ganz vorn weg betreiben das die Grünen zusammen mit den Liberalen. Wer weiß das schon. Eine Bestätigung war ja z.B. bereits das gestrige Durchwinken des Lunacek Berichtes im EU-Parlament (Bitte lesen Sie den Text dieser Grünen, dann wissen wo die Reise hingehen soll!).

Leseprobe (Zitat, wir empfehlen diesen Auftritt auf die eigene Favoritenleiste zu legen):

Fernab des Medieninteresses wollen EU-Parlamentarier einen europäischen Zentralstaat vorantreiben und die Nationalstaaten abschaffen. Die Spinelli-Gruppe und die Bertelsmann-Stiftung geben den Ton an, Grüne und Liberale marschieren mit.

_von Klaus Faißner (aus: COMPACT 2/2014)

„Angriff ist die beste Verteidigung“, heißt es in einem Satz. EU-kritische Abgeordnete seien „Quertreiber, die, um es klar zu sagen, auf Europa scheißen“, in einem anderen. Wer das sagt? Nicht etwa ein Antifa-Mitglied, sondern zwei maßgebliche Politiker im EU-Parlament in ihrem Manifest „Für Europa“: Daniel Cohn-Bendit, Frontfigur der Grünen, und Guy Verhofstadt, Chef der Liberalen Fraktion.

Klicken Sie an und lesen Sie den ganzen Text und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

Lernen in der Moschee


Eine Ratsfrau und Großmutter spricht Tacheles. Deutschland bräuchte mehr von solchen mutigen Menschen vor Ort!

Wählerinitiative „WIR IN HERTEN e.V.“

BLAUE-Moschee
Die Hertener Allgemeine berichtete über eine Gruppe von angehenden Lehrer/innen, welche die „Blaue-VIKZ-Moschee“ besuchten. Die weiblichen Teilnehmer setzten natürlich gehorsam das angebotene Kopftuch auf.
Die zukünftige Bildung unserer Kinder und Enkelkinder scheint in die richtigen Hände zu gelangen-ODER nicht?
Stellungnahme im Wortlaut
25.1.14-HA-ST-JB-LERNEN IN DER MOSCHEESind eigentlich die angehenden Lehramtsanwärter/innen nicht in der Lage sich einmal kurz über ihr Besuchsziel zu informieren?
Ja, wo laufen sie denn! In welche Richtung? Einem, der ihnen schon vor dem Besuch die Verhaltensregeln vorgibt und zwar in einer gleichberechtigten Gesellschaft. Dem sind sie hörig und wie gewünscht als Dimmis unterwürfig. Wie sollen unsere Kinder zu selbstbewussten Bürgern aufwachsen und erzogen werden, wenn Lehrer in der Schule an Bildung/Allgemeinwissen zu wünschen übrig lassen.
Würden diese Lehrer auch einer religiösen Sekte wie den Scientologen oder einer politisch, diktatorischen Partei einen Besuch abstatten, um sich religiös zu bilden? Nein, natürlich nicht. Aber nichts anderes sind diese Moscheevereine. Der VIKZ ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 194 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: