Archive for 13. Februar 2014

Ausländerstatistik: Die Betrüger sind auf allen Kanälen unterwegs


Sie lügen, daß sich die dicksten Balken biegen! Die Ausländerzahlen sollen in Deutschland weit niedriger sein als in Schweiz. Man mogelt uns eine 8 % vor, die Wirklichkeit liegt aber bei 20 %. Allein in Frankfurt beträgt der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund 42 %, in vielen Bundesländern liegt er über 25 %. Aber schauen Sie sich selbst diese Statistik an. Die Hütte brennt nicht nur in der Schweiz. Sicherlich ist es auch nicht anders in Österreich! Wie sieht das in anderen EU Staaten aus? Sicherlich nicht besser! Es gilt für die EU zwischen den Nationen und nach außen müssen die Schotten dicht gemacht werden, wenn ein Europa der Vaterländer, mit seiner ganzen Vielfalt, seiner Kultur und seinen Sprachen, einer lebenswerten Umwelt und Heimat, überleben will. MMnews

Anne Will: Schweizer machen die Schotten dicht – Aufschwung für Rechtspopulisten?


Höflinge manipulieren täglich in allen Medien. Plasberg am Montag, Maischberger am Dienstag, Will am Mittwoch, wer noch? Illner am Donnerstag, Jauch am Sonntag, dazwischen Lanz und andere. Sie kommen wie geklont daher, selbst die hohen Gehälter, die sie abstauben, und die Claqueure passen dazu. Gestern versuchte die Will anhand der Schweizer Volksabstimmung zur Zuwanderung die AfD Vorsitzende Petry und den Schweizer SVP Vertreter Mörgeli vorzuführen, was ihr nur zum Teil gelang, denn die dummen, langweiligen, in Endlosschleife sich wiederholenden Beiträge der Schwan und des Asselborn nervten nur, ohne daß sie überzeugend wirkten. Trotzdem wurden diese „Berufsfunktionäre“ aber von den bestellten Dauerklatschern teilweise frenetisch unterstützt. Dennoch zeigen die Blogeinträge bei der Will, man wundert sich ohnehin, daß diese so aufgelistet sind, wahrscheinlich sammeln diese „Moderatoren“ gern jeden Kommentar, um ihrer Eitelkeit gerecht zu werden und ihren Marktwert zu steigern, daß die Menschen draußen anders denken. Anne Will!

Dazu eine Zuschauerin, die wohl richtig beobachtete (wörtlich zitiert):

628: Die Sendung wurde von Anne Will unfair und einseitig geführt. Frau Schwan war arrogant und drehte nur immer wieder die selbe Leier von der Phobie der Zurückgesetzten. Soziologengewäsch! Sie war tatsächlich ein alternder, zickiger Demagoge, der Asselborn der überheblicher Berufsfunktionär, sonst nichts, auch wenn er Außenminister Luxemburgs ist. Die hübsche Frauke Petry muß noch Erfahrungen sammeln in diesem Haifischbecken des etablierten Mainstream. Gegenüber Frau Will darf man nicht nachgeben. Was soll eigentlich das ständige Einblenden der jugendlichen Claqueure bei nichtssagenden Floskeln der Schwan? Gehört das zur Regie, der Sendung die gewollte Richtung zu geben? Da ich tags zuvor die Sendung der Maischberger mir zu dem Thema Sexualerziehung von Kindern und auch am Montag Plasberg anschaute, muß ich feststellen, die Moderatoren erfüllen zu unterschiedlichen Themen ihre Aufgabe, die Zuschauer nicht zu informieren, sondern zu manipulieren. Diese Journalisten sind austauschbar. Die Bezahlung wird immer stimmen.

Nur Einzelfälle? Kinderwagenrazzia in Köln


Darüber berichtet die Bildzeitung! Gewalt, Raub und Diebstahl nehmen nicht nur in Köln zu, auch die Landkreise Niederbayerns sind betroffen (Zitat):

Wir wollen die Täter aufrütteln, dass wir sie im Visier haben“, sagte Polizei-Präsident Wolfgang Albers. In Köln sind das derzeit 150 Nordafrikaner, 250 Serben und Kroaten, sowie 150 Rumänen und Bulgaren. Ermittler Thomas Schulte: „Wir kennen die Täter, wissen wo sie wohnen und stellen uns ihnen weiter in den Weg.“

Was heißt hier eigentlich, wir stellen uns den Tätern in den Weg? Handschellen und unverzüglich nach Hause schicken, das ist die Methode die wirkt und sich gleichzeitig auch in den Heimatländern der Verbrecher rumsprechen würde. Eine sinnvolle Präventionsmaßnahme, nicht wahr? Die Frage ist an die verantwortlichen deutschen Politiker gerichtet.

Genmais? Gehen Sie nicht auf den Leim der grünen Falschspieler, die den (ge) Gen (derten) – Menschen wollen!


Die Grünen haben ihr Wahlkampfthema zur EU-Wahl entdeckt und melden das auch unserem Kurznachrichtenportal Vilstal :

Grüne im Bundestag     ‏@GrueneBundestag                    

RT @GoeringEckardt: Nein zu #Genmais auf unseren Feldern und Tellern pic.twitter.com/faBeXm4RGf

Eingebetteter Bild-LinkDie Grüne arbeiten an der Zukunft des Gen-Menschen. Soll er so aussehen?

Weil die Deutschen Genmais mit großer Mehrheit ablehnen, gehen jetzt die Grünen mit diesem Thema im Wahlkampf auf Dummenfang. Auch wir wollen keinen Genmais in Deutschland, grundsätzlich überhaupt keine genveränderten Pflanzen auf unseren Feldern und auch keine genmanipulierten Tiere in unseren Ställen. Aber diese gesamte Kette, Groß Biogas-Anlagen, Maismonokulturen und letztlich als letzten Ausweg Genmaiskulturen, haben wir auch den grünen Fanatikern zu verdanken. Mit der totalen Öffnung aller Grenzen in Europa, der Abschaffung der Nationen und Regionen, der Zerstörung der Heimat durch Anwerben von Millionen Zuwanderer, der Propagierung bunter, vermüllter Städte, der Einschränkung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit, der Einführung des Denunziantentums, der Indoktrination unserer Kinder, sind diese Grünen genau das Gegenteil einer Umwelt- und Bürgerrechtspartei.