Anne Will: Schweizer machen die Schotten dicht – Aufschwung für Rechtspopulisten?


Höflinge manipulieren täglich in allen Medien. Plasberg am Montag, Maischberger am Dienstag, Will am Mittwoch, wer noch? Illner am Donnerstag, Jauch am Sonntag, dazwischen Lanz und andere. Sie kommen wie geklont daher, selbst die hohen Gehälter, die sie abstauben, und die Claqueure passen dazu. Gestern versuchte die Will anhand der Schweizer Volksabstimmung zur Zuwanderung die AfD Vorsitzende Petry und den Schweizer SVP Vertreter Mörgeli vorzuführen, was ihr nur zum Teil gelang, denn die dummen, langweiligen, in Endlosschleife sich wiederholenden Beiträge der Schwan und des Asselborn nervten nur, ohne daß sie überzeugend wirkten. Trotzdem wurden diese „Berufsfunktionäre“ aber von den bestellten Dauerklatschern teilweise frenetisch unterstützt. Dennoch zeigen die Blogeinträge bei der Will, man wundert sich ohnehin, daß diese so aufgelistet sind, wahrscheinlich sammeln diese „Moderatoren“ gern jeden Kommentar, um ihrer Eitelkeit gerecht zu werden und ihren Marktwert zu steigern, daß die Menschen draußen anders denken. Anne Will!

Dazu eine Zuschauerin, die wohl richtig beobachtete (wörtlich zitiert):

628: Die Sendung wurde von Anne Will unfair und einseitig geführt. Frau Schwan war arrogant und drehte nur immer wieder die selbe Leier von der Phobie der Zurückgesetzten. Soziologengewäsch! Sie war tatsächlich ein alternder, zickiger Demagoge, der Asselborn der überheblicher Berufsfunktionär, sonst nichts, auch wenn er Außenminister Luxemburgs ist. Die hübsche Frauke Petry muß noch Erfahrungen sammeln in diesem Haifischbecken des etablierten Mainstream. Gegenüber Frau Will darf man nicht nachgeben. Was soll eigentlich das ständige Einblenden der jugendlichen Claqueure bei nichtssagenden Floskeln der Schwan? Gehört das zur Regie, der Sendung die gewollte Richtung zu geben? Da ich tags zuvor die Sendung der Maischberger mir zu dem Thema Sexualerziehung von Kindern und auch am Montag Plasberg anschaute, muß ich feststellen, die Moderatoren erfüllen zu unterschiedlichen Themen ihre Aufgabe, die Zuschauer nicht zu informieren, sondern zu manipulieren. Diese Journalisten sind austauschbar. Die Bezahlung wird immer stimmen.

3 responses to this post.

  1. Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Olaf on 14. Februar 2014 at 2:10

    Die Schwan lebt doch in einer Fantasiewelt, sie hat noch nie gearbeitet, immer nur Staatsknete kassiert. Sie glaubt wahrscheinlich, dass sie die rangekarrten grünen Kinder, als Klatschvieh im Studio, mit ihrem Geschwafel zum Klatschen gebracht hat. Sie hätte auch mit Will um die Wette furzen können, da hätten die linken Kindersoldaten genauso gejohlt. Die linke Schwan ist mit keinem Wort auf die 51% Schweizer eingegangen, bzw. auf die vom Schweizer Gast prognostizierte Mehrheit der Deutschen. Diese Sozi-Frau ist ignorant wie Margot Honecker.

    Liken

    Antworten

  3. Seit dem ich Plasbergs Sendung gesehen habe rufe ich ganz laut: Ich bin ein Schweizer !!! und lade den Runden Tisch unsere Petition zu unterzeichnen!?
    Binnen 7 Tage unterzeichneten 1317 Deutsche und gaben ihre Meinung dazu !
    http://www.change.org/de/Petitionen/bundespr%C3%A4sident-joachim-gauck-bitte-%C3%BCberdenken-sie-deutschlands-rolle-in-der-welt-oder-treten-sie-zur%C3%BCck?share_id=gcwagbDiOV&utm_campaign=autopublish&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: