Archive for Februar 2014

Bundestag gründet „Ständigen Anti-Rassismus-Ausschuß“


Die Bundestagsabgeordneten haben gerade mal ihre Diäten kräftig erhöht, und deshalb wollen sie nun auch für das Volk etwas leisten. Sie richten einen „Ständigen Anti-Rassismus-Ausschuß“ ein, auch wenn es keinen nennenswerten Rassismus in Deutschland gibt. Außer den Übergriffen von Zuwanderern und Migranten auf „deutsche Kartoffeln“. Man kann ja nicht rechtzeitig genug vorbeugen, um etwa solchen Entwicklungen, wie in der Schweiz , vorbeugend zu begegnen. Aber die Türken in Deutschland sind mit den Vorhaben dieses Ausschusses noch nicht zufrieden. Das berichten die Deutsch-Türkischen Nachrichten. Das berichten die Deutsch-Türkischen-Nachrichten!

Kokain, die Droge der Eliten und Schrumpfhirne


Heute widmen wir diese Seite mal dem weltweit verbrecherischen Drogenhandel und stellen folgende einfache Fragen:

1. Wenn die Geheimdienste jeden und alles abhören und alle Daten aufzeichnen, warum gibt es dann die weltweit operierende „Organisierte Kriminalität“, die Hunderte von Milliarden an Euros umsetzen kann?

2. Das EU Parlament gibt öffentlich zu, es weiß, daß 3600 internationale OK Banden in der EU, bevorzugt in Deutschland, riesige Mengen Geld waschen?

Wenn man deshalb zusätzlich die Frage stellt, gibt es Zusammenhänge zwischen den Unmengen an Geld, das FED und EZB drucken, den Oligarchen, deren Reichtum unermeßlich ist, dieser internationalen Verbrecherwelt und der Politik, wird man schnell in die Ecke der Verschwörungstheoretiker landen. Aber die Fragen 1 und 2 sind nicht aus der Luft gegriffen, unsere Sicherheitsexperten in Politik und Justiz müssen sie beantworten, ansonsten sind sie in ihren Funktionen nichts wert.

Gestern brachte der Deutschlandfunk ein Interview mit dem Mafia-Enthüller Roberto Saviano. In diesem Interview verrät er, wie der Drogenhandel das europäische Finanzsystem vergiftet und warum Rostocks Hafen bei Schmugglern so beliebt ist. Warum Merkel und Co. von dem nichts wissen wollen und das als ein minderes Problem ansehen.

Unbekannte Netzwerke, die die Welt im Griff haben!


Was haben Löscher, eine Siemensgröße, und der Oligarch Vekselberg gemeinsam? Nur mal so zu Nachdenken über die Frage, wer die Fäden der Welt in den Händen hat. MMnews !Und da gibt es noch ganz andere Größen, die die Schlüsselstellen in der Weltwirtschaft in den Händen haben, die die Geldströme steuern und auch großen Einfluß auf die Politik nehmen.

Berechtige Demos in Venezuela oder wieder Destabilisierung durch US Geheimdienste?


Die Ereignisse in dem südamerikanischen Staat Venezuela stehen im Schatten derer, die sich in der Ukraine abspielen. Aber irgendwie gibt es da ein Grundmuster, das man auch in den Aufständen in den arabischen Staaten erkennen kann, eine einigermaßen funktionierende (diktatorische) Ordnung wird zerstört, mit dem Ruf nach Demokratie und Freiheit. Immer dabei als Fädenzieher und Geldgeber der „Demonstranten“ die USA und zahlreiche „NGOs“, auch aus der EU, z.B. die deutsche Konrad-Adenauer-Stiftung. Was dabei herauskommt sind Chaos, Mord und Totschlag, siehe Irak, Libyen oder Syrien. Auch „das Wochenblatt“ aus Paraguay nimmt sich der Entwicklung in Venezuela an. Das Wochenblatt aus Asuncion!

Was man nicht mehr sagen darf, aber dennoch gesagt werden muß!


Edathy, Merkel, Gabriel, Friedrich und die ganze Geschichte auf den Punkt gebracht. Eine etwas andere Sicht des Geschehens, jenseits der veröffentlichten Meinung, bissige Satire oder nur die Beschreibung der Wirklichkeit? Klicken Sie an! Fundsache Dr. Alfons Proebstl! Sie urteilen selbst.

Ukraine, die Welt am Abgrund?


Gestern Abend saß der Schreiber dieser Zeilen am traditionellen Dorfstammtisch. Es wurde über diese und das geredet, eben Dorftratsch, eine heile Welt und in der Ukraine brennt es. In unserer örtlichen „Paradies“ können wir uns die Gefährlichkeit diese Konfliktes, daß die brennenden Barrikaden in Kiew auch die Lunte an die Welt legen, gar nicht vorstellen. Doch drei oder vier Stammtischler von 15 sind es schon, die sich darüber Gedanken machen, aber schnell gleitet das Gespräch wieder in Richtung Fußball ab. Wir gönnen es ihnen, aber hier verweisen wir mit diesem Aufsatz auf die reale Lage in der Welt.

MMnews! US, EU: Kriegstreiber in Ukraine? Daraus eine Leseprobe (Zitat):

Ich habe nichts dagegen, dass Ukrainer gegen die Korruption der Regierung demonstrieren. In der Tat könnten dermaßen leichtgläubige Menschen dadurch profitieren, dass sie die Lektion lernen, die sie mitbekommen werden, wenn sich erst ihr Land in den Händen der korrupten Brüssel und Washington befindet. Ich habe allerdings etwas dagegen, dass die Demonstranten nicht mitbekommen, dass sie dadurch, dass sie sich von Washington manipulieren lassen, die Welt in Richtung eines gefährlichen Krieges stoßen. Es würde mich überraschen, wenn es Russland nichts ausmacht, wenn die Vereinigten Staaten von Amerika in der Ukraine Militär und Raketenbasen stationieren. 

Der Schreiber dieser Zeilen, Paul Craig Roberts, war stellvertretender Finanzminister in der Regierung Reagan. Wenn Sie den ganzen Text lesen, dann verderben Sie sich möglicherweise Ihr Wochenende.

Demokratie am Abgrund?


Dazu finden wir diesen bemerkenswerten Beitrag bei Geolitico, unter dem Titel „die Geiselnehmer der Demokratie„.

Der Untertitel lautet (Zitat):

Staatliche Strukturen werden korrumpiert und gleichgeschaltet. Es ist niemand mehr da, der die Interessen der Allgemeinheit vertreten und verlässlich schützen kann.

Wir können bis heute nicht verstehen, daß sich in der EU, aber vor allen auch in Deutschland, 3600 Banden des „Organisierten Verbrechens“ breit machen können, Milliarden an Umsätzen machen, sich ganze Landstriche unter den Nagel reißen, die Politik das weiß, aber niemand wirklich konsequent handelt. Wer diesen Artikel bei Geolitico gelesen hat, wird die fließenden Grenzen von der herrschenden politischen Klasse bis hin in die Grauzonen der Kriminalität erahnen können. Das Dokument des EU Parlaments in Sachen OK ist erschreckend, es zeigt aber gleichzeitig die Handlungsunfähigkeit dieser Clique von Politikern in Brüssel und Straßburg an. Die Lethargie ist aber soweit fortgeschritten, daß dieser Skandal in der Wahrnehmung des Bürgers untergeht. An diesem Beispiel wird deutlich, daß die Medien ihrer Informationspflicht nicht nachkommen. Es ist wahrscheinlich ja so auch gewollt.

Tatort Dresden: Der Karteikasten mit der Ideologie Idiotismus füllt sich weiter!


Obwohl es in Dresden kaum noch jemand wagt, die Alliierten Verbrechen so zu benennen, wie sie waren, die anständig Trauernden an den Rand gedrängt werden, das politische Milieu von Antideutschen über Antifa bis hin zur CDU Bürgermeisterin den Bombenterror gegen Frauen, Kinder, Alte und Flüchtlinge als gerechte Strafe für die Dresdener und Deutschen hinstellen, gibt es aber immer noch eine Steigerung. Feministinnen danken dem Massenmörder Bomber Harris mit nackter Brust. Bildzeitung Dresden!

Ideologie des Idiotismus: Gegenderte deutsche Sprache


Diese Mitteilung erhielt unser Kurznachrichtenauftritt Vilstal. Sie spricht für sich selbst!

Deutsche Sprachwelt     ‏@Sprachwelt                      

„Liebe Studentinnen, Studenten, Studenta, Studenti, Students, Studentanen, Studentossen, Studentissen,… http://fb.me/Z3u8kbym

Will CDU/CSU jetzt Leserkommentare zensieren?


Das berichtet die Junge Freiheit . Man will die Kontrolle von Leser- und Zuschauerkommentare durch die Politik durchsetzen. Eigentlich sollte die Merkeltruppe doch wissen, daß ohnehin fast alle Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten bereits die Kommentare wie auch die Leserbriefe sehr streng zensieren. Da braucht sich die Politik nicht mehr einzumischen.

Fachkräftemangel? Wie man den wichtigen Beruf, den der Hebamme zerstört


Es werden immer höhere Zwangsversicherungsbeiträge von Hebammen gefordert, so daß viele Hebammen ihren Beruf aufgeben müssen. Bild! Die wichtigste Kraft von der Begleitung einer schwangeren Frau bis hin zur Geburt eines Menschen ist sicherlich immer noch die Hebamme. Da diese meist selbstständig sind, können sie aus wirtschaftlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben. Der deutsche Staat jammert über den demografischen Niedergang Deutschlands, ist aber nicht in der Lage für die Haftpflichtversicherung der Hebammen aufzukommen. Das ist ein Skandal, angesichts des Geldes was sonst aus dem Fenster geworfen wird, z.B. geben das Familienministerium und andere staatliche Stellen zig Millionen zur Finanzierung allerlei linker und linksextremer Organisation aus, wenn die vorgeben, gegen Rechts zu sein. Milliarden Euro fressen mittlerweile Integrationsprogramme und Sozialleistungen für Zuwanderer dem Staat weg, die EU und die Stabilisierung des Euro kosten ebenfalls Beträge in dreistelliger Milliardenhöhe. Aber für unsere Hebammen ist kein Geld vorhanden. Was ist das für ein erbärmlicher Staat, aber vielleicht ist das Aussterben dieses Berufes seitens dieser Bundesregierung sogar gewollt.

Die Diktatur der Genmais-Lobby


Dazu fanden wir diesen interessanten Artikel bei Geolitico, den wir aber kommentieren müssen, denn schon satteln die Grünen die Pferde, um dieses Thema zum Wahlkampfschlager im Europawahlkampf zu machen. Niemand darf denen auf den Leim gehen, denn die wollen über die Tarnung als Umweltschutzpartei die Globalisierung und die Gleichschaltung des Menschen weiter vorantreiben, die Heimat, Regionen und Nationen zerstören.

Edathy und der ganz dicke Nebel


Zunächst hieß es im Fall Edathy, nur wenige seien informiert. Keiner von denen hat diese Elite-SPD-Größe aus  Niedersachsen davor gewarnt, daß gegen ihn wegen Kinderpornografie ermittelt werde, weil daß ja Beihilfe zur Strafvereitelung gewesen wäre. So gut so schön. Der Bürger soll das nun auch nach dem Bauernopfer Friedrich so glauben. Weil mittlerweile aber auch der Dümmste begreift, daß da etwas nicht stimmt, will man möglicherweise von den heutigen Größen in Politik und Regierung ablenken. Die Namen der SPD, die genannte werden, Gabriel, Steinmeier und Oppermann, kommen einfach nicht aus dem Verdacht und den Schlagzeilen heraus, trotz oder gerade wegen des Bauernopfers Friedrich.

Da hilft dann der Trick möglichst viele Nebelkerzen zu zünden. Denn diese Genannten wissen ja natürlich was sie tun, sind niemals geschwätzig, beteiligen sich in keiner Weise an Strafvereitelung, nein, es waren die vielen anderen, die auch noch davon wußten, Polizei, Staatsanwälte und Landespolitiker.

In diesem dicken Nebel muß, wie in Sotschi am Biathlon Schießstand, die Veranstaltung Edathy abgesagt werden oder sozusagen im Nebel verlaufen. Nur zu dumm, wenn der Nebel wirklich immer dicker wird, wird sich der aufgeweckte Bundesbürger fragen, sieht die Bundeskanzlerin diese dicke Suppe nicht oder steht sie eventuell auch mitten drin? NDR Niedersachsen!

Udo Jürgens, ein Abstauber in der Schweiz, schämt sich für die Schweizer


Da hat sich der gr0ße Schlagersänger aus Österreich im Steuerparadies Schweiz niedergelassen, erwirbt dort natürlich als geldiger Promi ruckzuck die Schweizer Staatsbürgerschaft, fühlt sich aber weder als Österreicher noch als Schweizer, sondern prahlt dem Zeitgeist folgend, daß er ein stolzer Europäer sei. Nun gut, das darf er alles. Aber es ist ganz erbärmlich aus seiner Villa im Schweizer Steuerparadies die Schweizer zu beschimpfen, die in einer freien Volksabstimmung gegen weitere Zuwanderung stimmten. Blick.ch! 

Eine Leserin kommentiert:

„Herr Jürgens, Sie brauchen sich ja nicht länger fremdzuschämen, denn auf Sie wartet eine super Alternative: Als „stolzer Europäer“ steht es Ihnen jederzeit frei, sich neu zu orientieren und weiterzubewegen. Konsequenterweise müssten Sie das jetzt. Aber ich ahne schon, weshalb Sie es bei verbalen Angriffen bewenden lassen werden: In keinem Land Ihres großartigen „Kontinentes“ würde es Ihnen unter dem Strich auch nur annähernd so gut gehen wie in der „antieuropäischen Schweiz“. DARUM geht es!“

SPD übernimmt NPD Forderung nach mehr Heimatschutz


Wir haben hier bereits immer wieder kritisiert, das Umweltschutz immer auch Heimatschutz sein muß. Die Grünen kapieren das nie, aber daß den sächsischen Sozialdemokraten, die bisher immer noch mehr Globalisierung, Internationalismus und Eurokratie forderten, jetzt plötzlich die sächsische Heimat am Herzen liegt, das überrascht schon, das finden wir gut und empfehlen das auch unseren niederbayerischen SPDlern.

Dazu gibt es natürlich auch weiterführende Informationen zum Beispiel bei den Auftritten „Blaue Narzisse oder „Vice„. Was meinen denn unsere Leser dazu?

nachdenKEN über: Zuschauer-Demokratie


nachdenKEN über: Zuschauer-Demokratie. Auf diese Fundsache hat uns unser Gesprächsteilnehmer G.L. aufmerksam gemacht. Leben wir in einer Zuschauerdemokratie oder empören wir uns allenfalls über Nebensächlichkeiten? Etwas zur Kenntnis zu nehmen, das ist zu wenig!

Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten!


Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten!. Fundsache! Ein interessanter Beitrag von Eva Herman zur Schweizer Volksentscheidung, die Zuwanderung zu steuern.

%d Bloggern gefällt das: