Das Milliardengeschäft zwischen RWE und einem russischen Oligarchen


Was interessieren schon die Probleme der Ukraine, wenn es um die Milliardengeschäfte geht. Da sind deutsche Vorstände keine Patrioten mehr (oder waren es auch nie). Sanktionen hin oder her, dann macht man mit einem der schlimmsten Oligarchen das Geschäft und verhökert die Versorgung Deutschlands. Wo dieser Fridman seine Milliarden für den Kaufpreis her hat, über welche Netzwerke und Bankverbindungen er verfügt, hinterfragt sicherlich keiner mehr. Daß dem deutschen Verbraucher durch den Verkauf von DEA an diesen „Geschäftsmann“ Schaden entstehen könnte, ist dem Vorstand von RWE sicherlich egal. Übrigens solche Oligarchen vom Schlage eines Fridman stehen natürlich nicht auf der Sanktionsliste der USA und EU. Auch Putin läßt den schalten und walten. Fast parallel laufen die Geschäfte der BASF Tochter Wintershall mit dem Verkauf der deutschen Gasspeicher an den Gaslieferanten Gazprom.  Niemand scheint diese Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft zu beängstigen. Der deutsche Verbraucher als Spielball für die Geschäfte der Oligarchen? Ob das dem Wirtschaftsminister und großem SPD Zampano Gabriel schon aufgefallen ist? Und auch ein deutsches Netzwerk mit einem prominenten Namen aus der DDR Vergangenheit hilft bei der sicheren Anlage des Riesenvermögens auf den Jungferninseln gern.

Die Strippenzieher der Welt machen uns etwas vor. Die Medien spielen täglich mit. Es geht aber nicht um die einfachen Menschen in der Ukraine, in Russland und auf der Krim, schon gar nicht um uns Deutsche. Eine Moral zu dieser Geschichte gibt es nicht, Hauptsache der Rubel rollt.

Advertisements

7 responses to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 19. März 2014 at 11:51

    „Seriöser Kaufmann“ – Ehrbarer Kaufmann? Lieber „Runder Tisch DGF“, wir leben doch nicht mehr im Zeitalter von Gustav Freytags „Soll und Haben“.
    In der Vergangenheit hat der Schreiber dieser Zeilen mehrfach auf Gerhard Schröders Rede auf dem World Economic Forum 2005 in Davos hingewiesen und daraus zitiert. Um überhaupt zu verstehen, was es mit der Reise in den Globalismus auf sich hat, muß man diese Rede einmal in ihrer Gesamtheit gelesen haben:

    http://www.gewerkschaft-von-unten.de/Rede_Davos.pdf

    Dazu das Video:

    Lieber „Runder Tisch DGF“ und liebe Mitleser, nehmen Sie sich die Zeit für eine Auseinandersetzung mit den elementaren Grundlagen der Entwicklung unserer gesellschaftlichen und politischen Gegenwart.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by johannes3v16 on 18. März 2014 at 21:05

    Hat dies auf John3v16 rebloggt und kommentierte:
    Wie so oft jüdischen Plünder Oligarchen..
    http://en.wikipedia.org/wiki/Mikhail_Fridman

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Arcturus on 18. März 2014 at 18:13

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: