Über den Inn geblickt: Die FPÖ ist einsame Spitze, Umfragen 29 %


Unsere Leserin M.Sch. aus Schärding schickte uns heute diese Email , bezieht sich auf den Bericht der Wiener Zeitung und meint:

 Ich frage mich, warum ist das nicht auch nördlich des Inns möglich, daß sich eine patriotische Partei so durchsetzen kann? Die FPÖ bietet klares politisches Profil als Heimat- und Umweltschutzpartei, will Zuwanderung stoppen, bekennt sich zur christlichen und säkularen Kultur, geht sehr kritisch mit der EU und dem Euro ins Gericht, will die Interessen Österreichs in erster Linie gewahrt sehen und distanziert sich von den weltpolitischen Machenschaften auch der USA. Das sind nur einige Punkte der politischen Vorstellungen der Freiheitlichen. Warum ist es nicht deutschen Parteien möglich, diese Positionen glaubhaft zu übernehmen? Warum schlägt die AfD mit ihren derzeit geschätzten 5 % eine Zusammenarbeit mit FPÖ zum Beispiel im Europaparlament aus, Angst vor den Gegnern, vor den Medien oder nur eingeredete Angst vor der eigenen Courage? Wäre gar eine NPD mit dem Programm der FPÖ vorstellbar? Haben die Reps noch die Kraft zu einem neuen Frühling mit Hilfe von FPÖ Funktionären aus der niederbayerischen und oberbayerischen Nachbarschaft? Deutschland steht am Abgrund, die Berliner Blockparteien wollen eine bunte Republik und die Identität der Deutschen durch eine europäische ersetzen. Wer das nicht will, für den darf nur noch gelten, verweigere jetzt zur Europawahl konsequent jede Stimme für die Blockparteien, und gebe nur den Parteien die Stimme, die den Patriotismus über Parteigrenzen stellen.

Diese Empfehlung der Dame aus Schärding muß ja nicht unbedingt die Meinung aller Gesprächsteilnehmer des „Runden Tisches“ sein, aber auch in diesem Fall gilt hier, „die Gedanken sind frei!“

3 responses to this post.

  1. Posted by biersauer on 24. März 2014 at 9:21

    Österreich hat die Schikane der NATO wegen seiner unliebsamen Regierung bereits hinter sich, weil sie einsehen mussten, dass Faschismus ein Nonsens ist, aber es kommen immer wieder solche Fschismen hervor, zB. die Islamisierung eine unterschwellige faschistische Umvolkung, wie seinerzeit der gewaltsame Anschluss an das Dritte Reich, nur viel verlogener und gegendert.
    Solle sich niemand durch den Weg der FPÖ täuschen lassen, denn sie sind Islam-Appeaser.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Augustus on 19. März 2014 at 7:45

    Servus!

    Deutschland ist ein anderer Sachverhalt als Österreich. Österreich ist – ohne respektlos wirken zu wollen, ich schätze Österreich wirklich – für die Weltpolitik zu irrelevant. Wozu jemanden in Ketten legen, der ohnehin kaum was zu melden hat? Deutschland hingegen ist anders: Es hat seine Rolle im Schauspiel der internationalen Eliten zu spielen. Die NGOs – vor allem der USA – wühlen in Deutschland fleißiger. Wenn Österreich weltpolitisch wieder stärker würde, so würde sich die Blicke der o. g. unter Garantie sofort gen Süden richten. Soviel ist sicher.

    Beste Grüße

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: