Archive for 24. März 2014

„Münstersche Zeitung“ desinformiert einseitig und bietet Zerrbild der Kreuze-Aktion


Die Bilder zeigen friedliche Lebensschützer mit offenen freundlichen Gesichtern, dagegen sind die Gegner feige vermummt und immer bösartig aggressiv!

CHRISTLICHES FORUM

Von Felizitas Küble

Alle Jahre wieder fühlt sich die Münstersche Zeitung (MZ) offenbar dazu aufgerufen, die friedliche, betende und singende Schar der Lebensrechtler, die sich stets Mitte März zu einem Gebetszug in Münster zusammenfindet, durch rüde Wortwahl und unfaire Desinformation ins Zwielicht zu rücken und als „radikal“ zu verunglimpfen.  PICT0191

Die tatsächlichen Radikalen, nämlich linksextreme Chaoten, werden hingegen nicht mit derart herabsetzenden Begriffen definiert, sondern allenfalls sanft ermahnt.

Bereits im Vorjahr betätigte sich die MZ auf diese manipulative Art bzw. Abart: http://charismatismus.wordpress.com/2013/03/10/manipulation-pur-munstersche-zeitung-verunglimpft-friedliche-lebensrechtler-als-radikal-und-bezeichnet-krawall-als-bunten-protest/

Das FOTO zeigt Polizeibeamte, die den Gebetsmarsch vor ultralinken Randalen schützen

Schon der Titel des Artikels in der heutigen MZ-Montags-Ausgabe vom 24. März läßt tief blicken: „Provokation mit Madonna“  – wohlgemerkt: die christlichen Lebensrechtler werden sogleich als Provokateure diffamiert, weil sie ein  – wahrlich harmloses  – Mariengemälde mit sich trugen:

Das Bild der Jungfrau von Guadalupe (siehe Foto), einem Wallfahrtsort in Mexiko, zu dem dort seit Jahrhunderten Millionen…

Ursprünglichen Post anzeigen 535 weitere Wörter

Advertisements

SPD Politiker fordern kostenlose Kinderkrippe ab Null Jahren!


Wer stoppt eigentlich diese „wahnsinnigen“ Politiker, wer schützt unsere Kinder vor diesen herzlosen Ideologen? BZ-Berlin!

Idiotismus in Potsdam: Flüchtlingsrat fordert bezahlte Putzhilfe für Migrantenfrauen in Frauenhäusern


Alles andere wäre Ausbeutung, meinen die Anhänger dieser speziellen Variante der Ideologie des Idiotismus. Sie glauben das nicht, dann klicken Sie hier an: Blickpunkt Brandenburg!

Tatort Köln: Der friedliche Aufstand der Anständigen, der Familien, wird vom linksgrünen und schwulen Mob angegriffen


Es formieren sich immer mehr junge Familien, die nicht mehr hinnehmen wollen, daß ihre Kinder bereits in den Grundschulen in allen möglichen Praktiken der Sexualität unterrichtet werden. Am rücksichtslosen gehen die rotgrün regierten Landesregierungen in NRW und Baden-Württemberg dabei vor. Wir berichteten hier bereits, daß die grüne NRW Schulministerin Löhrmann sogar einen Vertrag mit der Schwulenvereinigung „Rosa Strippe unterzeichnete, damit dieser Verein Zugang zu den Schulen bekommt. Mehr und mehr gehen jetzt, unabhängig von irgendwelchen Parteien, ganze Familien auf die Straße, um sich gegen den „öffentlichen Mißbrauch“ unserer Kinder durch politische Ideologen zu wehren. Wer aber meint, es sei ihr gutes Recht, dafür Meinungs- , Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit in Anspruch zu nehmen, der irrt. Die Landesregierungen von NRW und Baden-Württemberg schützen diese Grundrechte nicht mehr, sondern es werden unter der Untätigkeit der Polizei Angriffe von rotgrünen und schwulen Faschisten auf die friedlich demonstrierenden Familien erlaubt. Wir berichteten hier bereits über die Zustände in Stuttgart. Dieser Skandal und Angriff auf unseren „Rechtsstaat“ wiederholte sich jetzt bei einer Demonstration in Köln!

Bericht über die erste Demo in Köln! Jugend TV, der Aufstand der Anständigen!  Bericht über die zweite Demo in Köln! Und auch hier !

Kanonen-Uschi


Verantwortungslose Selbstdarsteller!

Video: 1000 Jahre Geschichte von Deutschland+Russland in 5 Minuten


Beachtlich auch das Schrumpfen unseres Landes!

Deutsche Ecke

Ursprünglichen Post anzeigen

%d Bloggern gefällt das: