Frühlingswanderung im Kulturkreis


Auch wenn die „Redaktion“ dieses Auftrittes ausgedünnt ist, nur eingeschränkt handlungsfähig, kann jedoch auch ein Gruß geschickt werden. Ein Gruß aus Südtirol! Wanderung im Kulturkreis, in unserem oder gar deutschem, nur Tirol? Was ist denn richtig, was meinen Sie?

SüdtirolBlickdurchdieOstblüte642014 J.H. (zum Vergrößern anklicken!)

 

2 responses to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 7. April 2014 at 6:36

    West-Virginia, Nord-Vietnam, Süd-Korea, Ost-Deutschland oder auch Süd-Tirol. Die Demokratie teilt gerne die Objekte ihrer Begierden in portionsgerechte Stücke.
    Es natürlich schwierig, einen in Jahrhunderten gewachsenen Kulturkreis wirklich zu portionieren. Dazu muß man den Betroffenen die Kultur nehmen. Aus Kulturkreisen bloße Verwaltungseinheiten machen. Die Demokratie nennt so etwas unter anderem „Gebietsreform“ oder „Grenzkorrektur“ oder „Begradigung“ oder „ethnische Entmischung“ (manchmal eine Spur weniger demokratisch, dafür aber ehrlicher: „ethnische Säuberung“).
    Und die deutschen Angehörigen des mitteleuropäischen Kulturkreises, wie reagieren die darauf?
    Nicht selten gut umerzogen. In Tirol traf der Schreiber dieser Zeilen vor ein paar Jahren einen bundesrepublikanischen Jungspunt, der sich darüber echauffierte, daß im Gesellschaftszimmer des Hotels ein Kruzifix hing; er sah darin seine atheistischen Gefühle verletzt. Man kann einen Kulturkreis ganz ordentlich verbiegen, wenn er sich läßt.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by biersauer on 6. April 2014 at 10:24

    In Wien sind ja die Obstbäume schon wieder verblüht und es gab merkliche wenige Bienen und Hummeln, auch war kein Frost da. Also alles Anzeichen einer Klimaänderung, was viele stoisch nicht wahrhaben wollen.
    Langsam geht der Energie-Umbau vor sich und in Wien gibt es kaum Elektrofahrzeuge.
    Das größte Donaukraftwerk zu bauen bei Hainburg wird weiterhin von den GrünInnen stark befehdet, aber viele Windkraftwerke liefern Strom und als Nebeneffelkt ist der Frühjahrssturm damit viel schwächer ausgefallen als es früher der Fall war.. Radfahrer fahren fast schon zuviele und auch Narrenmit Kinderroller bilden Verkehrshindernisse.
    Abzuwarten wird die Erzeugung vom neuen Tesla-Werk sein, wo dann 250.000 EInheiten samt Batterien die Bänder verlassen. In Norwegen als einzig fortschrittlichem Land sind heuer schon über 14.000 Tesla verkauft worden und das wird den Ölimport nach Europa merklich verringern. Die Dummheit deutscher Politik hindert auch den Verkauf von E-Bikes, weil es vorgeschrieben ist, dass nur Hybridfahrräder, wo man mittreten muss, erlaubt sind. In Österreich ist das keine Vorschrift, daher sind E-Bikes auch für Ältere und Behinderte, jetzt zum Frühlingsauftakt auf den Radwegen oft zu sehen. .

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: