Archive for 14. April 2014

Die „Ideologie des Idiotismus“ wird gefördert von der Bundesregierung und anderen!


Die Fördervereine des heutigen „Rassismus“ stellen sich vor:

Ein Projekt der amadeu antonio stiftung netz-gegen-nazis BMFSFJ toleranz fördern – kompetenz stärke freudenberg stiftung Robert Bosch Stiftungoogle

Und natürlich sind auch wir dabei, in jeder Beziehung, denn es sind ja unsere Steuergelder, die auch die Merkelregierung in dieses Projekt steckt!

Schreibt Euch das hinter die Ohren, jeder ist irgendwie und irgendwo ein Rassist, selbstverständlich arbeiten die „anti“ Rassisten auch an sich selbst, wie Sie hier sehen können

Rassismus

http://no-nazi.net/gute-ideen-gegen-nazis/dossier-rassismus/ Idiotismus zur Potenz erhoben, was sagt der gebürtige Türke Pirincci dazu, „die werfen unsere Steuergelder aus dem Fenster raus!“

Advertisements

Intrigante Energie der SPD


Dieser Beitrag über die inneren Verhältnissen in der SPD, den wir bei Geolitico gefunden haben, ist sicherlich übertragbar auf  fast alle Parteien. Statt Mittel zum Zweck sind die Parteien zum Selbstzweck ihrer Funktionäre verkommen.

 

 

Rückführung von Afrika Flüchtlingen?


Das Problem der Massenzuwanderung aus Afrika will keine Partei so richtig im Europawahlkampf thematisieren. Bei dem Internetauftritt blu-News fanden wir dazu folgende Betrachtung: Rückführung von Afrika-Flüchtlingen! Den Aussagen der Berliner Blockparteien darf man jedoch in keiner Weise glauben, denn die sind eindeutig für die Probleme, die wir mit der Zuwanderung haben, verantwortlich. Deshalb haben wir bei blu-News auch folgenden Leserkommentar abgegeben:

  1. Your comment is awaiting moderation.

    Leider werden wieder Wähler hier in Bayern auf die CSU hereinfallen. Das was dieser Scheuer von sich gibt, ist so viel wert, wie sein “kleiner Doktor der Prager Uni”. Also nichts! Die CSU ist ebenfalls, wie die FDP, CDU und SPD, verantwortlich für die Zuwanderungsprobleme! Keinesfalls sollten wir diese Parteien, die Grünen und Linken kann man getrost dazurechnen, zur Europawahl ankreuzen. Es ist vielleicht unsere letzte Chance wenigstens gegen diese verheerende Zuwanderungspolitik ein Zeichen zu setzen.

    Der Wahlkampf seitens der CSU hat mit diesen hohlen Großplakaten bereits begonnen!

Migranten parken in deutschen Parteien, sind dann genügend vor Ort, gründen sie nationalistische o. islamistische Parteien!


Kommunalwahl in Essen mit Ausländerparteien!. Und das passt wohl genau in das Konzept von Merkels Integrationsministerin Aydan Özoguz, auch Stellvertreterin in Gabriels SPD, die das kommunale Wahlrecht (zunächst, weitere unverschämte Forderungen werden sicherlich folgen) für alle Ausländer in Deutschland fordert, egal wo sie herkommen. Merkels Integrationsministerin fordert und fordert! Beachten Sie auch die Kommentare der Leser des Focus!

Zum Kalenderblatt 14. April, Kultur und Heimat: Potsdamer Garnisonkirche


Zum Kalenderblatt 14. April: Potsdamer Garnisonkirche. Fundsache!

%d Bloggern gefällt das: