Archive for 20. April 2014

Tatort Freiburg: Polizei kann Bürger nicht mehr vor jugendlichen Zuwanderer-Banden schützen


Eigentlich nimmt jeder Deutsche an, daß die alte badische Universitätsstadt Freiburg ein deutsches Kleinod ist, friedlich, geprägt von fleißigem Bürgersinn und fröhlichen Studenten am Fuß des Kaiserstuhl. Und nachdem dort die Grünen die Macht übernommen haben, dieser „Bürgersinn“ hob sie in den Sessel, wurde die bunte Vielfalt umgesetzt. Freiburg als Multikulti Vorzeigestadt für ganz Deutschland? Und jetzt das, „no go area“ für die Freiburger in ihrer alten schönen Innenstadt. Da scheint etwas schief gelaufen zu sein, berichtet die Badische Zeitung. .

Betroffene Bürger äußern sich sehr drastisch in ihren Leserkommentaren. Ob die grünen Ratsherren und ihr Oberbürgermeister darüber nachdenken, die überforderte Polizei mittels einer „grünen Bürgerwehr“ zu unterstützen? 

Ein Freiburger schreibt (Zitat):

„Wenn der erfahrene Ermittler im Artikel sagt, dass es für die Bevölkerung besser sei den Kirchplatz nachts zu meiden, weil eine ungewisse Anzahl krimineller Minderjähriger (woher auch immer) dort nachts Menschen ausraubt und niederschlägt, dann frage ich mich in der Tat, wer es zu verantworten hat, dass unsere Polizei zu einem solch würdelosen Verein degradiert worden ist, der vor dieser Aufgabe (von Rechts wegen) kapitulieren muss.“ 

Dieser Bürger hat Recht, es geht zuerst um die Verantwortung. Diese Zustände haben aber nicht nur die Grünen zu verantworten!

Advertisements

CDU wollte ausgerechnet am Karfreitag in einer Moschee Brücken bauen!


Überall im Land gibt es solch nützliche Idioten. Erst nach Protesten hat die CDU Führung von Rottenburg ihr „Brückenschlagen“ am Karfreitag in einer Moschee um 14 Tage verschoben.  Wir empfehlen, insbesondere CDU Funktionären, das Lesen von Pirinccis Buch, „Deutschland von Sinnen“. Wahrscheinlich wird das aber nicht helfen, die werden zu dämlich sein, ihr Spiegelbild zu erkennen, das ihnen Akif Pirinnci vorhält.

Aber informieren Sie sich selbst; hier finden Sie den dazugehörigen Artikel einer schwäbischen Zeitung!

Frohes Osterfest


Wünscht uns Maria M. aus Meran und wir geben mit ihrem, uns zugesandten, Bild, diese Ostergrüße an unsere Leser weiter!

MeranOstern2014Steinerne Brücke über die Passer in Meran!  Foto von Maria M. (zum Vergrößern anklicken).

Und den Ostergruß von Gerhard Bauer fügen wir noch hinzu, weil der Text so gut passt! http://deutscheseck.wordpress.com/2014/04/20/frohe-ostern-2/

Aus Marktl: Dieses Jahr blühen die Obstbäume bereits, Wildbienen, Honigbienen, wie auch Hummeln sind fleißig am Arbeiten und legen damit einen Grundstock für eine gute Ernte.

“Sie säen nicht und sie ernten doch”, ich sage wir säen und wir sollen auch ernten, was wir säen und ernten muss auch unsere Ernte sein, nicht die, derer die weder säen, noch ernten, aber die Ernte ihr eigen nennen.

%d Bloggern gefällt das: