Europawahl: Auch die FDP braucht keine Prozentklausel mehr zu fürchten


Die politische Wochenzeitung „Junge Freiheit“ thematisiert die Chancen der sonstigen Parteien zur Europawahl. Es macht durchaus Sinn, sich mit den dortigen Beiträgen auseinander zu setzen. Was auffällt, auf dem Titelblatt kommt die FDP unter Sonstigen nicht mehr vor.  Ein Fehler der Redaktion?

 

jf Jede Stimme an die Berliner „Blockpartei“ CDUCSUSPDGrüneLinke ist eine verlorene, so könnte man es sehen. Sie, liebe Leser, wissen, was sie mit Ihrem Votum am 25. Mai machen, da sind wir uns sicher. Die Person Schulz, SPD, ist ohnehin nicht wählbar, ansonsten bieten die Unionsparteien nur noch Merkel an, die überhaupt nicht kandidiert. Kasperltheater oder Weichenstellung für die nächsten Jahre?

 

2 responses to this post.

  1. Die FDP gehört doch mit zu den Block-, System- oder Kartellparteien der BRD, auch wenn sie derzeit nicht im Bundestag vertreten ist. Daher ist es schon richtig, dass die FDP nicht aufgeführt wurde.

    Liken

    Antworten

  2. Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu lothar harold schulte Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: