Archive for 20. Juni 2014

Gewaltpopanz, Lüge und Wahrheit!


Gewaltpopanz. Fundsache bei Eulenfurz, diesmal sehr sachlich und keine Satire. Das ist die Wirklichkeit lieber Verfassungsschutz, liebe Innenminister, liebes Straubinger Tagblatt, liebe Medien. Informiert den Bürger wahrheitsgemäß, damit wir euch nicht mehr Propagandisten, Meinungsmanipulatoren oder gar „Lügner“ nennen dürfen.

Ein Spaziergang nicht nur durch Hamburg


Das übervölkerte Restdeutschland wird nur so vollgestopft in Ausführung des von den Globalisierern verfolgten Projekts des Resettlements. Und niemand weiß das so gut wie die wirtschaftlich bessergestellten Bessermenschen. Aber ein Aufbegehren dagegen würde aus ihnen sehr schnell nicht zuletzt auch wirtschaftlich schlechter gestellte Schlechtmenschen machen. Und man hat ja noch sein Ferienhaus in Südfrankreich um sich zurückziehen zu können.

Übervölkerung, Vermassung, sterile Technokratisierung des gesamten Lebensumfeldes:
Straßen, Straßen, Straßen, Windräder, Windräder, Windräder, Hochspannungsleitungen in einem so dichten Netz, wie es selbst in der Blütephase der Industrie noch undenkbar war und Autos, Autos, Autos – der Deutsche verwächst geradezu mit dem Auto, wird eine Art Blechkäferwesen. Immer weniger Menschen in BRD machen die sinnliche Erfahrung des Einsseins mit der Schöpfung und der Freude am Umgang miteinander. Die Verkäferung des Einzelnen macht alle gegen alle zu Gegnern in immer wieder unterschiedlichen Koalitionen. Ein gemeinsames Ganzes gibt es in der Bundesrepublik längst nicht mehr – allenfalls vielleicht noch als lehre Phrasen – z.B. “Wertegemeinschaft”, “Zivilgesellschaft”.
Jeder sieht die Welt nur noch aus der Perspektive seiner Behausungen aus Stein und Blech. Es sterben Geist und Kultur. Aus einer Nation wird eine Population. Aus einer mit Geist erfüllten Nation eine Fläche mit Blechlausbefall, die das Land nur noch ausbeutet und ihm nichts mehr schenkt.

Harte Worte, ja. Aber nicht übertrieben. Ein Spaziergang durch Hamburg oder jede beliebige andere Großstadt und ihre Umgebungen bestätigt und verfestigt diesen Eindruck.

Grüne, Linke, SPD: Je mehr Asylanten umso besser, nur nicht in der eigenen Nähe!


Die „Gutmenschen“ von Hamburg und Wunstorf bei Hannover sind natürlich für die Aufnahme möglichst vieler Schwarzafrikaner in Deutschland, aber immer weit weg von der eigenen Haustür. Das ist an Heuchelei nicht mehr zu überbieten! Lieber Herr Innenminister de Maiziere, Sie geißeln das Schüren von Vorurteilen durch „Rechte“ in ihrem Verfassungsschutzbericht gegen Asylanten. Deshalb fragen wir Sie jetzt, werden anhand dieser, von uns recherchierten, Fakten auch die Grünen und die SPD im nächsten Verfassungsschutzbericht entsprechend berücksichtigt?

De Maizieres Verfassungsschutzbericht: „Rechte Täter?“


De Maiziere gibt bekannt, daß fremdenfeindliche Übergriffe erschreckend zunehmen. Er gibt sogar eine konkrete Zahl und die prozentuale Steigerung an. Das wiederum findet die dpa-Presse ganz fürchterlich und folgerichtig formulieren daraus auch die örtlichen Schreiberlinge von Buxtehude bis Straubing nahezu die gleiche Schlagzeile! In Wirklichkeit ist es so, daß Deutsche tausendfacher Attacken (und das täglich) im Berichtsjahr des Verfassungsschutzes ausgesetzt sind, ohne daß sie sich wehren können oder wollen. Das, lieber Innenminister, ist die Wirklichkeit: Schaffen Sie Sicherheit für die deutsche Bevölkerung.

dpa-Manipulation1962014 Diese dpa-Volksverdummungsberichte standen gestern in fast allen Zeitungen als großer „sensationeller Aufmacher“, vom Buxtehuder Käseblatt bis hin zum Straubinger Tagblatt (hier abgebildet – der Schreiber dieser Zeilen ist seit 35 Jahren Abonnent dieser Monopol-Zeitung) auf der ersten Seite. Rundfunk und Fernsehen schlugen in die gleiche Kerbe. In Niederbayern gibt und gab es bisher keine Gewalt gegen Ausländer, das ist die Wirklichkeit. Übergriffe von Migranten auf Deutsche das aber gibt es!