Putin, Russland und seine Einflußagenten


Da belästigen doch heute früh zur besten Frühstückszeit die Hofberichterstatter vom Deutschlandfunk die erstaunten Hörer mit der „Nachricht“, daß Russland mit bezahlten  Profischreibern, mit Sitz in Petersburg, die Internetforen und Leserkommentarspalten mit Beiträgen im Sinn Putins versuchen zu beeinflussen. Eine Sensation soll diese Information sein, für wie dumm eigentlich haltet ihr eigentlich eure Hörer? Ausgerechnet unsere Hofschranzen der öffentlichen Senderanstalten müssen sich beklagen, die als Moderatoren und Talkmaster auf fürstlich bezahlten sicheren Posten in den Sendeanstalten sitzen. Die wegen ihrer Karriere und den Moneten doch nur den mächtige Politikern und Parteien zum Munde reden, die jederzeit sich selbst mit der Schere im Kopf zensieren, die ständig mit Lug und Trug das Meinungsklima beeinflussen, kritisieren das Verhalten von Putins Propagandisten? Welche Heuchelei angesichts des riesigen Aufwandes den die Amis mit ihren Einflußagenten betreiben. Also liebe Reporter vom Deutschlandfunk, fasst euch lieber an die eigene Nase.

Wir selbst leben ganz gut nach unserer Devise, die da lautet, „nehmt immer das Gegenteil von dem an was die Medien berichten und die Politiker dir erzählen. Bilde dir ständig deine eigene Meinung! Basta!“ Das gilt für die Nachrichten aus dem Kreml oder von den Amis, genauso, wie für die aus der Berliner Propagandazentrale der Blockparteien, der Bildzeitung oder dem Straubinger Tagblatt mit seinen abgeschriebenen dpa-Meldungen und dem ständig schulmeisternden Deutschlandfunk sowieso.

2 responses to this post.

  1. […] 26. Juni 2014 rundertischdgf in Deutschland. Da belästigen doch heute früh zur besten Frühstückszeit die Hofberichterstatter vom Deutschlandfunk die erstaunten Hörer mit der “Nachricht”, daß Russland mit bezahlten Profischreibern, mit Sitz in Petersburg, die Internetforen und Leserkommentarspalten mit Beiträgen im Sinn Putins versuchen zu beeinflussen. Eine Sensation soll diese Information sein, für wie dumm eigentlich haltet ihr eigentlich eure Hörer? Ausgerechnet unsere Hofschranzen der öffentlichen Senderanstalten müssen sich beklagen, die als Moderatoren und Talkmaster auf fürstlich bezahlten sicheren Posten in den Sendeanstalten sitzen. Die wegen ihrer Karriere und den Moneten doch nur den mächtige Politikern und Parteien zum Munde reden, die jederzeit sich selbst mit der Schere im Kopf zensieren, die ständig mit Lug und Trug das Meinungsklima beeinflussen, kritisieren das Verhalten von Putins Propagandisten? Welche Heuchelei angesichts des riesigen Aufwandes den die Amis mit ihren Einflußagenten betreiben. Also liebe Reporter vom Deutschlandfunk, fasst euch lieber an die eigene Nase. Wir selbst leben ganz gut nach unserer Devise, die da lautet, “nehmt immer das Gegenteil von dem an was die Medien berichten und die Politiker dir erzählen. Bilde dir ständig deine eigene Meinung! Basta!” Das gilt für die Nachrichten aus dem Kreml oder von den Amis, genauso, wie für die aus der Berliner Propagandazentrale der Blockparteien, der Bildzeitung oder dem Straubinger Tagblatt mit seinen abgeschriebenen dpa-Meldungen und dem ständig schulmeisternden Deutschlandfunk sowieso. [weiterlesen] […]

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: