Partypatriotismus der Deutschen?


Ein Aufsatz in der „Bürgerstimme“ nimmt sich dieses Themas an. Jetzt zur Fußball-WM sieht man überall wieder schwarzrotgoldene Fahnen.  Es ist Partyzeit, man darf wieder etwas Patriotismus zeigen.

Leseprobe aus dem Artikel der Bürgerstimme (Zitat):

………Nicht das Deutsch-Sein wird gefeiert, lediglich das Fußballdeutsch-Sein. Das ist kein wirklicher Nationalstolz, sondern nur eine Karikatur dessen………

KLicken Sie an und lesen Sie den ganzen Text!

Etwas mehr Patriotismus finden wir hier: Lützows wilde verwegene Jagd !

One response to this post.

  1. Posted by Suum Cuique on 30. Juni 2014 at 13:03

    „Auch herrscht nicht das Recht – zumindest nicht das in sich ruhende, stille Recht einer ausgleichenden und Frieden stiftenden Gerechtigkeit, von der das Grundgesetz zeugt.“

    – Auch wieder einmal jemand, der das Grundgesetz nicht wirklich gelesen zu haben scheint. An welcher Stelle macht er wohl das „stille Recht einer ausgleichenden und Frieden stiftenden Gerechtigkeit, von der das Grundgesetz zeugt“ aus? Antwort:

    – „…die Sehnsucht nach einem zukünftigen Zustand, der irgendwie heiler ist als die Gegenwart.“

    – Ja, es ist nur die kindlich-naive Sehnsucht nach einer heilen Welt im Kindergartenformat. Und da passen sie dann auch ganz gut dazu, die kitschigen schwarz-rot-“goldenen“ Accessoires bundesdeutscher Debilität.

    Die Realitäten sehen anders aus:

    In der Definition ihrer eigene Begriffe erscheint die Bundesrepblik als antifaschistisch-globalistisch, reaktionär-kapitalistisch, oligarchisch-korrupt, willkürlich-rechtspositivistisch.
    Mit einem, wirklich treffenden bundesdeutschen Wort aus gedrückt: die Bundesrepublik ist ein Schei…staat.
    Im Unterbewußtsein empfinden das auch die Befürworter des Regimes. Das Hervorkramen der lächerlichen BRD-Symbole kann daher bei Bundesdeutschen auch nur im Rahmen von Albernheit und Suff erfolgen.

    Gespielt von der St. Petersburg Admiralty Navy Band unter Alexei Karabanov nun eine Melodie, bei deren Klang man für einen Augenblick die trübe BRD-Wirklichkeit vergessen kann:

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s