300 000 zugewanderte „Fachkräfte“ aus Osteuropa kassieren Hartz IV ab


Dazu kommt dann sicherlich noch Kindergeld (für Kinder, die möglicherweise gar nicht in Deutschland leben), Wohngeld und allerlei Integrationsmaßnahmen. Die betreuende deutsche Migrationsindustrie muß natürlich auch noch mitfinanziert werden. Unglaublich, aber wahr, wie erstmals selbst die Bundesagentur für Arbeit zugeben muß.

Genießen Sie dazu die Leserkommentare im Focus:

Wir verweisen nur mal auf diesen und diesen.

 

11 responses to this post.

  1. Posted by Tyrannosaurus on 11. Juli 2014 at 0:12

    Nun kommen noch die analphabetischen gekauften Kopftuchdamen, die keinerlei Chancen auf dem 8.50 € Arbeitsmarkt haben hinzu.
    Dann können sie sich, gerne auch genitalverstümmelt, im Ganzkörperverlies und schariaverwirrt, der Erziehung ihrer zahlreichen Nachkommen, vielleicht sogar in einem Vielweiberclan, zu Jihadisten und radebrechenden Integrationverweigerern lebenslänglich sozialamtsgesponsert widmen!

    Antworten

    • Wir möchten darauf hinweisen, daß nicht diese armen Frauen an ihrem Zustand schuld sind, sondern verantwortlich sind immer noch unsere Politiker, die das zulassen oder sogar fördern!

      Antworten

    • Der ………………………. sind keinen Grenzen gesetzt ,dass Tüpfelchen auf dem I :
      Gauck unterschreibt Gesetz zu Diätenerhöhung
      […]

      Damit können die Diäten wie geplant in zwei Stufen steigen: nun von bisher 8252 auf 8667 Euro im Monat und Anfang 2015 dann weiter auf 9082

      Gesetze,Moral,Ethik, sind denen scheiß egal …genauso viel das Volk ,dass sie „regieren“ Es ist und bleibt eine hoch …………………………..

      Antworten

  2. Posted by biersauer on 10. Juli 2014 at 19:19

    Wenn die Merkel die Kurve gekratzt haben wird, dann heißt es wohl, denn Mist wegräumen der da übrig bleibt. Je länger sie noch da oben sitzt, umso ärger wird die Misere. Darauf kann man heute schon Wetten abschließen.!

    Antworten

  3. Sich zu beschweren nützt nichts! Bei wem auch ?? Eigeninitiative und spontanes Handeln ist unbedingt erforderlich .In ein paar Jahren ist es zu spät !!!

    Antworten

  4. So etwas kann und muss von den Kommunen kommen. Die „Vorgaben“ignorieren und sich aus der Verantwortung zu stehlen . Dieser Bunzelregierung schlicht weg nicht mehr folgen .
    Es gibt schon ganze Städte, wo man kaum noch seine eigene Muttersprache versteht.Kleinere Gemeinden haben nicht mehr genug Kapazitäten, um diesen Irrsinn den „Vorgaben“ gemäß durchzuführen.Das Resultat Diebstahl und Einbrüche sind an der Tages Ordnung ….u.s.w.

    Antworten

  5. In kleinen Gemeinden muss es doch möglich sein einen Gemeinderat oder Bürgerrat einzuberufen und abzustimmen. Bis hier her und nicht weiter !

    Antworten

  6. Wieso duldet die Gemeinde oder die Stadt so einen Missbrauch ?? Bekommt der Gemeinderat oder die Verantwortlichen mehr Geld ?? Woher kommt das Geld?? Von Steuern und Geldern die noch nicht erarbeitet wurden?? Aber es ist ja nicht nur das Geld .Wer zum Teufel entscheidet das alles ?? Ohne die betroffenen Menschen die damit Leben müssen zu Fragen? Wer sind die Verantwortlichen ?

    Antworten

  7. Posted by Arcturus on 9. Juli 2014 at 16:21

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s