Sachsenwahl: Politik der Wichte steht zur Wahl


Springers Welt beschreibt ziemlich gut den Wahlkampf in Sachsen. Es geht nicht um Problemlösungen, sondern nur, wer kann mit wem koalieren. Der jetzige CDU Ministerpräsident will nur nicht mit der NPD und den Linken koalieren. Sonst treibt er es mit allen, sogar mit der AfD, sollte sie in den Landtag gewählt werden, würde er es machen. Sonst kann auch jeder mit jeden ins politische Bett steigen, selbst die AfD kann sich eine Tolerierung eines SED Ministerpräsidenten vorstellen. Wo es keine Probleme gibt, schafft man sich welche.  Für die SPD, Grüne und Linken gibt es nichts Wichtigeres als die Bekämpfung der „braunen NP….“. Zwergenaufstand gegen Zwerge? Es gibt nichts wichtigeres oder?

 

2 responses to this post.

  1. „Es gibt nichts wichtigeres oder?“ Für die BRD-Politbonzen nicht, es gilt jegliche nationale Regung zu bekämpfen und dazu gehört nun mal auch die NPD.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 15. August 2014 at 8:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: