Werden wir enteignet?


Das ist doch kein Thema für den normalen Dorfstammtisch. Uns geht es doch gut, wir haben unser Häuschen und hier in Niederbayern BMW und einen gesunden Mittelstand. Das ist auf ewige Zeiten ganz sicher und damit ist die Diskussion beendet, man landet wieder bei den millionenschweren Einkäufen von Bayern München. Der deutsche Stammtischbruder lebt im Hier und Jetzt, daß aber auch seine Kinder und Enkelkinder so gut leben können, wie er selbst, scheint ihm nicht in den Sinn zu kommen. Zum Nachdenken über die fragile wirtschaftliche Situation finden wir diesen interessanten Artikel bei Focus Money, weltweit ist geplant den kleinen Mann zu schröpfen. Im Beitrag wird das Handwerkszeug genannt, das zu Anwendung kommt.  In der Verschuldungsstatistik fällt uns auf, daß in Wirklichkeit nur das kleine baltische Land Estland seinen Haushalt im Griff hat. Vielleicht liegt er aber daran, daß dort auch noch die kulturellen Werte im Land stimmen, wie sie uns unser Beobachter vor Ort, S.C., berichtet. Deshalb auch heute früh zur Einstimmung auf den Tag der Volkschor der Esten. 

2 responses to this post.

  1. Ich halte es für falsch zu glauben, der „normale“ Deutsche, oben Stammtischbruder genannt, schere sich nicht um die Zukunft seiner Kinder und Enkelkinder.

    Liken

    Antworten

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Gerhard Bauer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: