Archive for 8. September 2014

Auf dem Gillamoos echauffieren sich zum Gaudi der Volksfestbesucher bekannte politische Dummschwätzer!


Im bekannten Dingolfinger Sportpark ertüchtigt sich ein harmloser Rentner auf einem Trimmrad und muß dabei zwangsläufig auf den zeitvertreibenden Bildschirm über ihm schauen. Ein Nachrichtensender berichtet über den Auflauf, der sich wichtig findenden Politiker, auf dem Gillamoos. Verkehrsminister Dobrindt versucht seine Maut seinen CSU Anhängern zu verkaufen, die dabei fast auf ihren Bierkrügen einschlafen, aber dann legt er los und schimpft wie ein Rohrspatz über das unverschämte Auftreten des Islam in Deutschland, der jetzt schon frech mit einer Scharia-Polizei in Deutschland für Ordnung sorgen will. Unmöglich schreit er ins Publikum, bei uns gilt nur das Grundgesetz mit seinen entsprechenden Verordnungen, sonst nichts! Gut gebrüllt Löwe! Der Rentner zu seinem Sportkameraden auf dem Nebenrad, wer hat denn eigentlich solche Zustände einreißen lassen, sogar gefördert, „der Islam gehört zu Deutschland“, Merkel, Seehofer und andere CDU/CSU Kumpane (wobei die Vertreter der anderen Berliner Blockparteien keinen Deut besser sind)? Genau, kam die Antwort! Der Kerl ist doch an der Macht, sitzt in der Regierung Merkel, wie lange regieren die eigentlich schon? Mal mit der SPD, dann mit der FDP und wieder mit der SPD. Plötzlich erregen sie sich über 5 Islamisten in Wuppertal, die sich Westen mit der Aufschrift „Scharia Polizei“ überziehen und damit provozierend durch die Wuppertaler Innenstadt marschieren. Einig waren sich die Sportler, „Politiker tu was gegen die seit Jahrzehnten zugelassenen Masseneinwanderung vor allen von Moslems, den tausendfachen Bau von Moscheen, statt hier den Empörten zu spielen.“

Und in der Nachrichtensendung kam dann eine weitere Dummschwätzerin zu Wort, die Arbeitsministerin Nahles will die Überstunden in Deutschland mit entsprechenden Maßnahmen reduzieren. Der Nachrichtensprecher zitierte Nahles Spruch dazu, „Work-Life-Balance“.

Empfehlung: Bevor Sie sich darüber aufregen, schalten Sie ab, lassen Sie diese Politiker links liegen oder rauchen Sie diese durch die Pfeife.

Übrigens echte Probleme gibt es auch noch. Es brennt an allen Ecken der Welt, Krieg, eine Asylantenflut, im noch nie dagewesenen Umfang, überrennt Deutschland , Sozialkassen werden geplündert, EZB schenkt zinslos Milliarden Euro an Papiergeld den Banken, die EU wird immer zentralistischer und und…………

Frauen in der Bundeswehr, ein Rätselspiel


Frauen in der Bundeswehr, ein Rätselspiel. Interessante Fundsache zur Stellung der Frauen in der Bundeswehr!

Leseprobe:

…Fazit: Ein typischer NDR-Beitrag, der vor Political Correctness nur so strotzt. Auf die Idee, dass die Animositäten der männlichen Soldaten vielleicht gerade daher kommen, weil Frauen in der Bundeswehr bevorteilt und gepusht werden, die hübschen Bürojobs bekommen, während die Männer an diese nicht mehr in dem Maße wie früher rankommen, wenn’s aber in den Kampfeinsatz geht, die Frauen geschont werden, kommt natürlich keiner aus der Soziologen- und Wehrbeauftragtenriege. Stattdessen empfiehlt man ein “weiter so” und “noch mehr davon”…..

 

Vielfalt gegen „bunte Einfalt“!


Vielfalt statt Einheitsbrei

 

Eingebetteter Bild-Link

CDU, auch eine türkische, rechtsextreme Partei?


Zumindest scheinen wir mit dieser Vermutung, bei einigen Kreisverbänden der Union in NRW nicht ganz daneben zu liegen.

Entdecken wir Deutschland, entdecken wir unsere Heimat


Radtour um das kleine Steinhuder Meer bei Wunstorf/Hannover. Runter von der Autobahn A 2, Abfahrt Luthe oder Kolenfeld, und einige Stunden ausspannen oder gleich einige Tage dort Urlaub machen.

Steinhudermeer112013 Das Steinhuder Meer läßt sich wunderbar eben umradeln!

Cui bono? Türken wollen mehr Geld im Kampf gegen Islamophobie in Deutschland!


Geht es noch verrückter in diesem Staat? Ein Jordanier sitzt im Haft wegen eines Brandanschlages auf eine Moschee in Berlin und die türkische Gemeinde wirft in diesem Zusammenhang den Deutschen Rassismus und Islamhass vor. Alles was Rang und Namen unter deutschen Politiker hat, unter ihnen SPD Gabriel, pilgern zur ausgebrannten Moschee, um mediengerecht ihre Empörung zum Ausdruck zu bringen. Die BZ berichtet darüber! Wie lange wird der Kommentator wohl noch solche nicht politisch korrekten Artikel schreiben dürfen?