Archive for 11. September 2014

Der gute Deutsche heute!


Dieser Hinweis eines unserer Leser gehört natürlich auf die erste Seite oder? Auch Sahne darf nicht geschlagen werden!

 

Grüne voll bekifft!


Grüne und allerlei Umweltfreunde haben es mit einer bundesweiten Kampagne geschafft, daß nur noch an der frischen Luft geraucht werden darf. Die alten Eckkneipen mußten aufgeben. So gut, so schön. Jetzt wollen diese „grünen Naturfreunde“ aber mit „Coffeeshops“ das Kiffen mit Cannabis in schönen gemütlichen Lokalen legalisieren. Ein Joint statt der todbringenden Zigarette? Die grüne Bezirksbürgermeisterin vom berüchtigten Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg empfiehlt sogar einen tiefen Lungenzug gegen Zahnschmerzen. Zudem hätten dann die Schwarzafrikaner, die jetzt unter den Augen  der Politik und des Berliner Ordnungswesen  im „Görli-Park“ einen schwunghaften Rauschgiftmarkt betreiben (Abnehmer und Opfer sind im wesentlichen Berliner Jugendliche) schöne Aufwärmstuben. Die grüne Gefolgschaft, übrigens von der dortigen Wohngesellschaft gewählt, Chef Özdemir soll dort auch hausen,  will auf diese Weise den Görlitzer Park von der Dominanz der Schwarzafrikaner befreien. Wenn das nicht mal auch Rassismus ist. Kurzum, der Idiotismus in Berlin, ist wegen seiner Kreativität, dank des dortigen politischen Milieus, richtig zu beneiden.

Das Doppelspiel der Obama-Regierung


Erst destabilisieren die USA alle arabischen Länder, unterstützen Terrororganisationen, um die säkularen Autokraten dort zu stürzen, dann gerät ihnen das außer Kontrolle und islamische Kopfabschneider gewinnen immer mehr an Boden.  Auch Amerikaner werden auf das grausamste ermordet. Nachdem jetzt Russland im Konflikt mit der Ukraine gebunden ist, nutzt Obama die Verbrechen des IS im Irak und in Syrien, um erneut, einerseits das säkulare Assad-Regime zu stürzen und andererseits, die zuvor aufgepäppelten Islamisten zu vernichten. Man braucht kein Politiker zu sein, um nicht das falsche Doppelspiel dieser US-Regierung zu erkennen. 

SPD Ministerin mißachtet das Gesetz


Die Berliner Senatorin Dilek Kolat, SPD, will nicht echte Flüchtlinge integrieren, sondern abgelehnte Scheinasylanten auch in Berlin großzügig aufnehmen. Das bericht die Berliner Zeitung B.Z. (Zitat):

…Wer in Deutschland politisches Asyl bekommt, darf bleiben, wer es nicht bekommt, muss gehen. So will es das Gesetz. Die Senatorin für Integration, Dilek Kolat (SPD), scheint sich über das Gesetz hinwegsetzen zu wollen…

Bei der B.Z. können Sie den ganzen Text lesen. Diese Handlungsweise kann man doch nur so interpretieren, die wolle die autochthone deutsche Bevölkerung abschaffen. Fast täglich findet man solche Beweise.