Grüne voll bekifft!


Grüne und allerlei Umweltfreunde haben es mit einer bundesweiten Kampagne geschafft, daß nur noch an der frischen Luft geraucht werden darf. Die alten Eckkneipen mußten aufgeben. So gut, so schön. Jetzt wollen diese „grünen Naturfreunde“ aber mit „Coffeeshops“ das Kiffen mit Cannabis in schönen gemütlichen Lokalen legalisieren. Ein Joint statt der todbringenden Zigarette? Die grüne Bezirksbürgermeisterin vom berüchtigten Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg empfiehlt sogar einen tiefen Lungenzug gegen Zahnschmerzen. Zudem hätten dann die Schwarzafrikaner, die jetzt unter den Augen  der Politik und des Berliner Ordnungswesen  im „Görli-Park“ einen schwunghaften Rauschgiftmarkt betreiben (Abnehmer und Opfer sind im wesentlichen Berliner Jugendliche) schöne Aufwärmstuben. Die grüne Gefolgschaft, übrigens von der dortigen Wohngesellschaft gewählt, Chef Özdemir soll dort auch hausen,  will auf diese Weise den Görlitzer Park von der Dominanz der Schwarzafrikaner befreien. Wenn das nicht mal auch Rassismus ist. Kurzum, der Idiotismus in Berlin, ist wegen seiner Kreativität, dank des dortigen politischen Milieus, richtig zu beneiden.

One response to this post.

  1. Die tun halt was für ihre Klientel.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: