Scheinriese Gabriel sieht wegen AfD die deutsche Wirtschaft zusammenbrechen


Dieser Spruchbeutel soll doch lt. Berliner Umschau gesagt haben, die AfD gefährde Arbeitsplätze und sie sei nur ein Scheinriese wegen der geringen Wahlbeteiligung. Dieser aufgeblasene Genosse soll sich zunächst mal an die eigene Nase fassen, meint dieses Teufelchen.

ManifrankendiekleinenSchönheiten

 

3 responses to this post.

  1. Posted by Berwuz on 24. September 2014 at 18:35

    hat dieser Islamist Gabriel denn noch nicht Islamisten in den Staatsdienst und islamistische Richter in die Gerichte gebracht???

    Wird ihm deshalb Angst, weil die AfD gegenspielt?

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 15. September 2014 at 9:40

    Was übrigens Gabriel in dem besagten Interview noch gesagt hat war, daß die AfD Europa zerstören wolle. Auch hier ist wieder interessant, wie die Politprofis die Europäische Union mit Europa gleichsetzen. Aber keine Sorge, die Europäische Union wird an ihrer eigenen Monstrosität zugrunde gehen, Europa hingegen wird es noch lange über die EU hinaus geben.

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 15. September 2014 at 8:44

    Wie ich selber gestern kurz nach 18:00 Uhr in der ARD gehört habe, hatte Gabriel dies tatsächlich in einem Interview geäußert. Fast hätte ich den gerade genommenen Schluck Apfelschorle wieder ausgeprustet, als ich das hörte, fiel mir doch spontan wieder ein, warum nach Max Uthoff jemand Mitglied in der SPD ist:

    [Die Partiedroge] Crystal Meth führt zu Gedächtnisverlust, dem Zerfall des Gehirns, und wenn beides zusammenkommt, zur Mitgiedschaft in der SPD.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s