Hinterfotzig ist untertrieben


Welches Spiel spielt Obama in Syrien?

Karl Eduards Kanal

Dümmer geht immerBild: Der amerikanische Präsident finanziert bewaffnete Kräfte in einem fremden Staat, die dessen Regierung zu stürzen versuchen. Das ist normal für Amerika. Die Unterstützung wird aber damit begründet, daß diese „bewaffnete Opposition“ gegen eine andere „bewaffnete Opposition“ kämpfen soll, die zuvor von Amerika ausgerüstet und finanziert wurde, um die syrische Regierung zu stürzen. Und die jetzt in Syrien ihr Unwesen treibt. Hört sich völlig meschugge an, ist aber so. Das ist natürlich kein Grund, Amerika weniger lieb zu haben. Im Gegenteil.

Von Putin ist übrigens nicht bekannt, daß er von der Duma finanzielle Mittel für die Neurussen gefordert hätte. Für den Kauf von Waffen und Ausrüstung. Aber der Poroschenko wird es uns noch sagen.

Ursprünglichen Post anzeigen

One response to this post.

  1. Irgendwann beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz. IS ist sicherlich nur ein Vorwand um wieder voll militärisch aktiv werden zu können. Letztendlich werden dann Stellunen der Assadtruppen bombardiert, wenn man gerade schon dabei ist, kann man den Iran auch noch mitnehmen.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: