Bundesregierung ist weiterhin an der Destabilisierung Syriens interessiert


Auch die Marionetten müssen das Doppelspiel der USA weiter mit betreiben. Merkel und Steinmeier wollen das säkulare Assad-Regime, das vor dem Ausbruch des Bürgerkrieges allen Minderheiten, Yesiden, Christen, Kurden, Drusen, Alawiten und andere,  Sicherheit und einen gewissen Wohlstand gewährte, weiter schwächen. Daß dabei die Menschen zwischen alle Fronten geraten, scheint unsere Bundesregierung nicht zu begreifen (oder treffender noch, sie können schon, dürfen aber darüber nicht nachdenken).

5 responses to this post.

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Alles was die US-Regierung unternimmt, ist auch im Interresse der Bundesregierung. Dabei wird nicht gefragt, ob die Aktionen der US-Regierung verbrecherisch sind oder nicht. Die Bundesregierung ist eine Marionette der US-Regierung!

    Liken

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 23. September 2014 at 18:09

    Die syrische Regierung hat mitgeteilt, sie sei von den VSA vor Beginn der Luftangriffe auf die IS-Glaubenseiferer in Kenntnis gesetzt worden. Das mag sein. Es ist aber leider sehr unwahrscheinlich, dass die VSA es redlich mit Syrien meinen und wirklich nur die IS-Glaubenseiferer vernichten wollen. Vermutlich wollen sie beides: Die IS schwächen und gleichzeitig die syrische Regierung stürzen. Vom Schlimmsten ist wie immer auszugehen, denn die „Gemäßigten“, die nun gegen die IS bewaffnet werden, unterscheiden sich von dieser kaum.

    Liken

    Antworten

  3. Ein stabiles Syrien ist für Israel gefährlich und deswegen MUSS dieses Land destabilisiert werden, gleiches gilt für den Iran.
    Die Existenz Israels ist Staatsräson, was die Existenz Israels sichert wird von Israel vorgegeben und die BRD mit all ihren Marionetten folgt.
    Unruhen etc. mögen für uns und vor allem für die betroffenen Menschen nachteilig sein, für die andere Seite ist es dies keineswegs. Der Dollar rollt, die anderen schlagen sich die Köpfe gegenseitig ein und richten ihre Kraft nicht gegen den eigentlichen Gegner. Was kann es besseres geben? In deren Sinne ist dies eine äußerst erfolgreiche Politik.
    Ob der Schuss nach hinten losgehen kann? Natürlich, dafür hat man aber die Atombombe, um dergleichen Dinge zu regeln.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 23. September 2014 at 16:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: