Die Migrationsindustrie


Die Geschäftemacher:

Der Stasioffizier!

Der Hotelbetreiber!

Asylanten haben ihn vor der Pleite gerettet, so die Frei Presse aus Chemnitz! Wir überlassen wieder unseren Lesern die Beurteilung dieser Berichte. Gestern Abend setzte sich der Hotelier in der Quasselrunde bei der Illner als Gutmensch in Szene, der eigentlich sein 4 Sterne Hotel selbstlos zum Asylantenheim machte. Keiner hatte dem Mumm mal bei dem nachzufragen, warum er seinen Hotelbetrieb in eine Asylantenherberge gewandelt habe?

4 responses to this post.

  1. Posted by Hildesvin on 26. September 2014 at 20:21

    Lucri bonus est odor ex re qualibet.
    Gut ist des Gewinnes Geruch, woher er auch kommen mag.
    Nicht meine Ansicht zwar…

    Antworten

  2. Posted by Berwuz on 26. September 2014 at 13:16

    wir haben die Sendung gesehen, uns gleich gedacht, daß das ein………………………… Der AfD ler Hoecke hat sich angesichts der Linkskommunisten der Migrationsindustrie vom anderen Stern gut gehalten……………………………………

    Antworten

  3. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 26. September 2014 at 10:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s