AfD, einige Randerscheinungen? Na, und!


Die neue Partei, die Alternative für Deutschland, AfD hat einige Findungsprobleme und schon geifern die Gazetten. Als Unabhängige und Außenstehende können wir natürlich keine Ratschläge geben. Sagen aber, wer sich ängstlich verkriecht, der wird weiter von der Konkurrenz im politischen Geschäft gejagt. Vielleicht hilft da der Angriff, ein Blick auf das linke und linksextreme Netzwerk der Angreifer von der SPD, den SED Nachfolgern oder den Grünen. SPD und Grüne haben nicht die geringsten Berührungsängste zu den SED Nachfolgern, eine Abgrenzung zum extrem linken Rand gibt es nicht, selbst mit der gewaltbereiten Antifa wird bei Aktionen immer wieder zusammengearbeitet. Das ist beweisbar und keiner regt sich darüber  mehr auf. Und in diesem Zusammenhang fragen wir, was ist eigentlich ein demokratischer Konsens aller demokratischen Parteien, also der CDU mit den SED Nachfolgern in Mecklenburg-Vorpommern, überhaupt wert? 

3 responses to this post.

  1. Posted by berwuz on 30. November 2014 at 10:19

    Gerhard Bauer
    es ist leider Gottes so, daß wir Mitglieder von Herrn Lucke diktiert werden, insofern, als wir keine eigene Meinung mehr haben dürfen. HOGESA dürfen wir nicht gut finden, wer diese Aktionen gut finden haben wohl in der AfD nichts mehr zu suchen. Wir sind Anhänger der HOGESA- Bewegung und finden es gut, wenn sich Menschen gegen die Islamisten auflehnen, egal zu welchem Lager sie gehören. Auch EU- Gegner sind nicht willkommen in der AfD, wir sind welche. Anfangs warb Herr Lucke mit Slogans „Mut zur Wahrheit“, das ist aber wohl Schnee von gestern. Wenn Herr Lucke so weiter macht, werden viele der AfD- Wähler diese nicht mehr wählen und viele Mitglieder, die sich diktiert fühlen, austreten, ich auch.

    Liken

    Antworten

  2. Die Säuberungswelle läuft ja schon seit einiger Zeit. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis die letzten „Rechten“ entdeckt und entfernt wurden.
    Aber es wird auch noch einige Zeit dauern, bis die letzten entdeckt haben, dass die AfD systemzugehörig ist und in diesem System auch eine ganz bestimmte Rolle zu spielen und zu erfüllen hat und diese Rolle auch erfüllt. Falls nicht, ist sie nutzlos und wird im Orkus verschwinden. Siehe dazu auch die derzeitige Rolle der FDP.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Pecos Bill on 27. September 2014 at 13:25

    Man stelle sich vor, Sebastian Edathy wäre nicht in die SPD, sondern in die AfD eingetreten…

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: