Archive for 28. September 2014

DER SPIEGEL zensiert sich die Welt, wie sie ihm gefällt


Den Mut über die Wirklichkeit zu berichten, das haben wenige Gazetten. Politisch nicht korrekte Leserbriefe verschwinden im Papierkorb oder Archiv. Da unterscheiden sich Bild und Spiegel allenfalls im Niveau der Berichterstattung. Der Spiegel ist meist nicht so plump, wendet der sich doch an ein Publikum, das sich schlauer vorkommt. Mittlerweile heißt die Devise, Meinungsfreiheit ist, wenn man den Mund hält.
https://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/25/meinungsfreiheit-heute-heist-schnauze-halten/

Die Propagandaschau

SPON_Forum_ZensurFür den Spiegel ist es offenbar eine kulturelle Angelegenheit und keine politische, wenn Bürger gegen die einseitige Berichterstattung, Desinformation und Propaganda in den deutschen Medien – in diesem Fall konkret bei ARD und ZDF – auf die Barrikaden gehen. Schon das ist eine befremdliche Tatsache.

Es ist allerdings kein Redakteur des Feuilletons, der den Artikel Internetaktivisten werfen ARD und ZDF antirussische Propaganda vor verfasst hat, sondern mit Benjamin Bidder der Russland-Journalist des Spiegels, der gerade eben erst seine Kollegen von der ARD gegen Kritik des Programmbeirats in Schutz genommen hatte. Bidder selbst gehört zu den stramm transatlantisch eingenordeten Böcken, die eigentlich als letztes geeignet sind, sachlich und ausgewogen über Kritik an den Medien zu berichten.

Am Samstag veröffentlichte also SPIEGEL ONLINE einen weiteren Artikel Bidders, in dem dieser über Maren Müller und ihr Projekt „Publikumskonferenz“ berichtet. Im Großen und Ganzen ist der Artikel…

Ursprünglichen Post anzeigen 821 weitere Wörter

Machtpoker in Thüringen: Stasi, SED Nachfolger oder Blockpartei CDU? Die Wähler haben so entschieden!


Und mit den Schmuddelkindern will keiner! Heute ist es die AfD, auf die man sich einschießt. Die NPD gerät aus dem Schußfeld und die Republikaner sind längst vergessen, es sei denn der Demagoge Schäuble vergleicht die AfD mit beiden. Dieses Geschacher widert zumindest die Hälfte der Thüringer an, sie verweigern sich als Nichtwähler. Chef der Linken, Ramelow, würde sich auch mit Ex-Stasis an die Macht wählen lassen, das erklärt er in diesem Interview. Das ist der demokratische Konsens, den besonders gern an jeder Stelle die Grünen betonen. Die wollen ja auch mit den SED Nachfolgern ins politische Bett kriechen.

V.d.Leyens Bundeswehr verteidigt Deutschland mit Kindergarten und Teddybär!


Meistens kommt nichts besseres nach, sagt der Volksmund, unter Merkel waren es Jung, v. Guttenberg, de Maiziere und jetzt v.d. Leyen als Verteidigungsminister. Aus einer Wehrpflichtarmee, die allein zur Verteidigung Deutschlands gedacht war, wurde bereits unter Schröder, Fischer und Struck eine Kampftruppe für Krisenherde in der Welt (der Dummspruch von Struck, „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt“, bleibt vom dem als „politische Leistung“ übrig). Unter seinen Nachfolgern wurde es nicht besser, sie wandelten die Bundeswehr in eine Freiwilligen-Armee um, die heute, dank der Verteidigungsministerin v.d. Leyen, die sich gern zackig militärisch in Szene setzt, zur Operetten-Armee degenerierte, die weder unser Land verteidigen noch angreifen kann. Für diese Politikerin sind Kindergarten und Teddybär wichtiger als daß Hubschrauber fliegen können. Den Pazifisten in unserem Land geht angesichts dieser Gurkentruppe das Feindbild aus. Das ist schon auch was, das die Verantwortlichen erreicht haben. Übrigens, das müssen wir auch noch fragen, die Chefin aller 4 oben genannten Minister war und ist Frau Merkel. Welche Verantwortung trägt eigentlich die? Hauptsache von der Leyens Frisur wirkt! Das ist doch wirklich zu wenig, Frau Bundeskanzlerin oder?

Die Astern blühen, es ist Herbst!


Inge H. aus unserem Vilstal schickt uns dieses Bild und wünscht uns einen schönen Sonntag. In unserer Vilstalgemeinde ist Michaelitag, alle Geschäfte sind heute am Sonntag geöffnet. Die Sonne scheint wunderbar, gönnen Sie sich einen Spaziergang in unserer schönen niederbayerischen Heimat.

AsternHerbst2014 Inge H., „noch fliegen die Bienen und Hummeln, wenn Ihr genau hinschaut, dann habe ich mit meiner billigen Digitalkamera sogar eine erwischt. Vergrößern Sie das Bild durch Anklicken! Auch wenn es auf der Welt schlimm zugeht, wie hier immer wieder berichtet wird, sollten wir  uns doch auch Zeit nehmen für Momente der Ruhe, des Abschaltens und des Genießens. „

%d Bloggern gefällt das: