„Zonenwachtel“ Merkel fordert Migranten auf, mit einem Netzwerk die CDU zu übernehmen


Dafür erhielt „unsere“ Bundeskanzlerin tosenden Beifall der anwesenden Parteigänger der CDU.  Vorstellbar sei sogar demnächst die Bundeskanzler mit türkischen Wurzeln, auch wenn der ein Islamist sei, gibt es keine Einwände mehr. Der Generalsekretär Tauber will seine Partei klar umgestalten, „jung, weiblicher und bunter!“ Sichtlich begeistert schrie hingegen Cemile Giousouf, die 35-jährige Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des „Netzwerks Integration“ der Partei, in den Saal (Zitat „Die Welt“):

…..“Die Front verläuft nicht zwischen unterschiedlichen Religionen, sondern zwischen Demokraten und Fanatikern, die unser Grundgesetz ablehnen.“ Wer hätte denn vor 25 Jahren gedacht, dass eine ostdeutsche Frau Bundeskanzlerin werde, fragt sie rhetorisch und setzt dann die Schlusspointe: In 25 Jahren könnte ein Kanzler Younes Ouaqasse, Heinrich Zertik oder Sylvie Nantcha heißen. Tosender Jubel im Saal, in dem auch die Genannten sitzen. „Die Hautfarbe ist uns egal, aber aus der CDU sollten sie schon sein.“…….

Die Front der Umerziehung rückt weiter vor, in die Köpfe der Mitglieder aller Parteien, durch gesteuerte Meinungsumfragen und seit Wochen schon durch Kampagnen in allen wichtigen Medien. Allein die Süddeutsche erklärte gestern auf mindestens 5 Seiten die Bereicherung der Deutschen durch die Zuwanderung auf allen Gebieten unseres „Gemeinwesens“.

Dieser Kommentar von Thorsten Hinz in der „Jungen Freiheit“ ist dagegen sehr nah dran was uns in der Zukunft alles blüht (Zitat):

…….Der amerikanische Militärstratege Thomas Barnett beispielsweise plant die Welt von morgen als „multikulturelle Freihandelszone“, in der Frieden, Freiheit, Demokratie und Ausgewogenheit gedeihen. Die Staaten fungieren lediglich als durchlässige Einheiten für Waren-, Kapital- und Menschenströme, die für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Angleichung sorgen. Es ist eine total vernetzte, aber keineswegs herrschaftsfreie Welt. Die Macht liegt bei denen, die die Kommunikations- und Handelswege, die Datenarchive und die globale Begriffsbildung kontrollieren. In dieser Perspektive erscheinen die europäischen Nationalstaaten als sentimentaler Plunder, und die Migrationsströme bilden eine Humanwaffe zu ihrer Entmachtung…….

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Jungen Freiheit und bewerten Sie danach das Verhalten von Merkel und Kumpanen!

6 responses to this post.

  1. Posted by samuel on 5. November 2014 at 23:39

    Merk(el)t doch endlich,
    welcher Verrat euch geschieht !

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by **** on 26. Oktober 2014 at 16:47

    Merkels Ablehnung wird spürbar. Diese Person ist ein Mühlstein um denHals aller Deutschen. Wer das noch nicht gemerkt hat, ist bereits tot.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by jojo471160 on 25. Oktober 2014 at 17:38

    Tja, Deutschland schafft sich ab.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by **** on 23. Oktober 2014 at 19:11

    Diese klerikal-schwarze Partei mit ihrer Neigung für Islam ist europaweit der Krebsschaden der Europäischen Kultur.
    In Wien haben diese Schwarzen , die ÖVP, dem Islam den Teppich ausgelegt und dem Saudi ein Ringstrassenpalais
    zugeschanzt, um dort eine zünftige Residenz für den Wahabbitismus zu errichten , die Frau Exminister aus der schwarzen Riege ließ sich beurlauben und nimmt dortselbst nun den Posten einer Direktorin ein und ist nun aufgefallen ,mit ihrer Äußerung:
    „Es werden nicht jeden Freitag geköpft“, was zwar sachlich richtig ist, aber im europäischen Zivilleben eben ein faux pas.
    Die Saudis mit dem vielen Geld von den Europäern für das Benzin, breiten sich einfach hier aus und die Schwarzen sind ihre Handlanger. Sie sind als Religionshörige auch vor dem Islam auf dem Boden platt.
    Mit viel Geld richten sich diese Ölfürsten in Europa ein wie ein mittelalterlicher Fürst, von den Schwarzen bedient,
    vor dem Gesetz immun und müssen keine Steuern zahlen, die Räumlichkeiten sind exterritoriales Gebiet – vergleichbar mit den Vereinten Nationen
    http://derstandard.at/2000007217545/Abdullah-Zentrum-Faymann-schaltet-Verfassungsdienst-ein

    Gefällt mir

    Antworten

  5. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: