Linke Gedenkstättenschänder werden auch noch mit unseren Steuergeldern finanziert!


Wir berichteten über den Diebstahl von Kreuzen, die an die Mauertoten erinnerten. Mit einer geklauten Trophäe feixten dann junge Afrikaner in die Kamera, um für die Zeitungen zu posieren. Jetzt berichtet die „Junge Freiheit“, daß wir diese Denkmalschänder auch noch finanzieren müssen, die diese kriminelle Tat als demonstrative Kunst bezeichnen, um auf das Elend der Flüchtlinge vor den EU Grenzen aufmerksam zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s