Pirincci, FPÖ und AfD diskutieren in Österreich über die „Genderseuche“


Strache, FPÖ, „Menschen, die sich für die freie Meinung einsetzen und sich gegen verordnetes politisches korrektes Verhalten stemmen, das sind die Normalen.“

Man muß sich das man vorstellen, in der BRD gibt es 233 hochdotierte Professuren zum „Gender Mainstream“. Diese Posten, die weder für Staat noch die Gesellschaft vom Nutzen sind, werden hauptsächlich von Frauen besetzt. Lesen Sie dazu diesen interessanten Bericht des österreichischen Internetauftritts „Unzensuriert.at„.

Akif Pirincci auf dieser Veranstaltung in Wien (Zitat aus unzensuriert):

233 Professuren für Gender Mainstreaming

……..„Wenn man diese Diskussion politisch korrekt führen würde, wäre sie langweilig und würde der Meinungsfreiheit nicht gerecht“, kündigte Wiens FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus schon in der Begrüßung an, dass an diesem Abend Klartext gesprochen werde. Und der folgte prompt von Akif Pirincci, dessen Buch „Deutschland von Sinnen“ zum Bestseller wurde: „Die Ursache für all diese Scheiße ist, dass der Staat seinen Bürgern viel zu viel Geld abnimmt und es irgendwie ausgeben muss“, vermutet er den Grund dafür, dass etwa Deutschland jährlich eine Milliarde Euro in die Förderung von „Gender Mainstreaming“ steckt. 233 Professuren für Gender Mainstreaming gebe es an Deutschlands Universitäten, mehr als für Pharmazie und fast nur von Frauen besetzt, ….wie Pirincci konstatiert……..

 

2 responses to this post.

  1. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Antworten

  2. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 11. November 2014 at 15:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s