Rassismus: Der „Zwarte Piet“ muß wie ein Gouda-Käse aussehen,


das wollen schwarze Zuwanderer, Grüne, Linke und allerlei Gutmenschen in den Niederlanden. Unsere Nachbarn sind uns das sehr nah, politisch korrekt sei nach ihrer Ansicht der Schwarze Peter erst dann, wenn er wie ein Käse daherkommt, der Schwarze weiße und der Weiße schwarze Pickeln im Gesicht hat. Die Regenbogenfarbe geht auch noch. Der freundliche Mohr als Begleiter des heiligen Nikolaus, der die Kinder mit allerlei Gaben und Süßigkeiten beschenkt, geht überhaupt nicht, ist auch in der heutigen Zeit noch Sklaverei und Rassismus der allerschlimmsten Art. Wer das nicht einsieht, der kriegt was aufs Maul.

Hat nun auch bei den Holländern der „Ideologie Virus“ Idiotismus seinen Wirt gefunden?

6 responses to this post.

  1. Posted by elsa schmitt on 21. November 2014 at 18:18

    Wenn noch die eigenen Großmütter zwar nicht als livrierte Diener, aber als Dienstmädchen mit Schürze und Häubchen herumliefen, sieht man die Aufregung um den Zwarte Piet etwas lockerer.
    Mein Vorschlag. Wir verzichten ebenso auf den Zwarte Piet, wie auf die millionenschweren Weihnachtsspenden für Afrika.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Löwenmäulchen on 16. November 2014 at 21:53

    Es ist unglaublich, was kulturferne Ausländer sich in unseren Ländern erlauben.

    Sie wollen unsere Traditionen auslöschen. Was bilden die sich ein?

    Gäste benehmen sich so nicht.

    Widerstand ist angesagt.

    Liken

    Antworten

    • Es sind meistens eigene Landsleute, die diese Zerstörung der eigenen Kultur vorantreiben!

      Liken

      Antworten

      • Posted by Löwenmäulchen on 17. November 2014 at 3:15

        Ich habe die Bilder dazu im TV gesehen. Es waren Schwarze und andere

        Ausländer. Sicher die haben oft einheimische „Zuhälter“.

        Ein Mann der mit einer Türkin verheiratet ist, macht sich für diese stark.

        Das sieht man an S. Gabriel, der war mit einer Türkin verheiratet und

        macht sich immer noch für den Islam stark. Eine Schande das.

        Liken

      • Wer mit wem verheiratet ist oder war, das ist seine private Sache. Wir bewerten verantwortliche Politiker nur nach ihren Handlungen.

        Liken

  3. Posted by Senatssekretär FREISTAAT DANZIG on 16. November 2014 at 12:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: